Facebook, WhatsApp, Messenger & Instagram – zusammen 3,5 Milliarden Nutzer im Monat

Trotz der jüngsten Negativschlagzeilen wächst die Nutzung der vier Facebook-Dienste weiter – allein seit Dezember 2020 um weitere 300 Millionen Menschen.

In den vergangenen Wochen steht Facebook extrem im Feuer: Anfang Oktober fielen alle Dienste des weltgrößten sozialen Netzwerks rund sechs Stunden lang aus – und sorgten für einen Schaden von einer Milliarde Dollar für die Weltwirtschaft.

Zeitgleich machten Aussagen der früheren Facebook-Managerin Frances Haugen die Runde, wonach sich der Konzern über die negativen Auswirkungen des Online-Netzwerks auf Minderjährige bewusst sei, aber keine Gegenmaßnahmen ergreife. Geradezu hektisch brachte der Konzern binnen weniger Tage neue Kontrollfunktionen für Kinder und Jugendliche an den Start.

Die geballte Kritik kann den Geschäften der Zuckerberg-Company bis heute wenig anhaben. Zwar blieb der jüngste Umsatz unter den Erwartungen – Facebook verdient aber besser als gedacht. Und auch bei den Nutzungszahlen kann Facebook weiter zulegen. So kletterte die Gesamtzahl der monatlich aktiven Nutzer in den vier Diensten Facebook, WhatsApp, Facebook Messenger und Instagram auf 3,5 Milliarden:

Quelle: Statista

Im vergangenen Dezember lag jener Wert noch bei 3,2 Milliarden Menschen. Von der immer wieder beschworenen „Facebook-Müdigkeit“ ist also weiterhin nichts zu sehen – wie auch ein im Februar hier im Blog veröffentlichter Langfrist-Chart beweist.

Verwandte Artikel:

Von wegen Facebook-Müdigkeit: Das Wachstum seit 2004 in einem Chart

Corona beschleunigt Social-Media-Wachstum: 4,2 Milliarden User, +1,3 Mio am Tag

Facebook, WhatsApp, Messenger & Instagram – 3,2 Milliarden Nutzer im Monat

Instagram Stories, IGTV & Co.: Zehn Jahre Instagram – zehn neue Funktionen

Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung auf Social Media aktiv – 4 Milliarden Nutzer

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*