YouTube & Instagram legen am stärksten zu – wichtigste News-Quelle für junge Erwachsene

In den vergangenen zwei Jahren ist die Tagesnutzung von YouTube und Instagram am stärksten gewachsen; beide Plattformen sind für 18- bis 24-jährige zugleich mittlerweile die wichtigsten Nachrichtenquellen.

In der vergangenen Woche war’s mal wieder so weit: Mary Meeker hat die 2019er Ausgabe ihrer legendären Präsentation „Internet Trends“ veröffentlicht – die 23. Fassung seit dem Start im Jahr 1995.

Auf insgesamt 333 Seiten präsentiert die Partnerin des Risikokapitalunternehmens Kleiner Perkins Caufield & Byers (KPCB) umfassende Daten rund um Cloud Computing, E-Health bis hin zu Gaming.

Spannend beispielsweise der Blick auf die großen Social-Media- und Messaging-Plattformen: So haben in den vergangenen zwei Jahren YouTube und Instagram im globalen Maßstab am stärksten zugelegt:

Quelle: KPBC

Das Video-Portal aus dem Hause Google steigt von 22 auf nunmehr 27 Prozent aller Internet-Nutzer, die den Dienst mindestens ein Mal am Tag aufrufen. Damit ist YouTube noch vor WhatsApp auf Platz 2 hinter Facebook mit 30 Prozent.

Der Boom von YouTube und Instagram scheint vor allem von jungen Nutzern getrieben: Wie der ebenfalls in der vergangenen Woche veröffentlichte Digital News Report 2019 des Reuters Institute for the Study of Journalism an der Universität Oxford zeigt, hat bei jungen Erwachsenen zwischen 18 und 24 Jahren Instagram das weltgrößte soziale Netzwerk Facebook als wichtigste Nachrichtenplattform abgelöst:

Quelle: Reuters Institute Digital News Report 2019

Fast jeder Vierte nutzt die Foto-Plattform regelmäßig für Nachrichteninhalte (23 Prozent); das Videoportal YouTube liegt hier erstaunlicherweise ebenfalls bereits auf auf dem Niveau von Facebook mit 22 Prozent.

Die aktuellen Veränderungen stellt ein wichtiges Indiz dafür dar, in welche Richtung sich die Mediennutzung in den kommenden Jahren weiter entwickeln wird.

Verwandte Artikel:

User nutzen Social Media 2 Stunden und 22 Minuten am Tag – plus 60 % seit 2012

Die 15 populärsten sozialen Netzwerke 2019

Die soziale Video-App TikTok ist auch in Deutschland angekommen

Vom Zuckerberg-Haufen zum Peking-Gürtel: Das Social-Media-Universum 2018

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle Kommentare [1]

  1. Mich wundert, dass der Facebook-Hype immer noch so stark anhält und es nach wie vor auf Platz 1 der social media Kanäle steht. Ich kenne viele aus meinem Freundeskreis, die es nicht mehr nutzen weil es sie langweilt. Was hingegen immer bei uns trendet sind twitch, youtube und mittlerweile auch Wettanbieter. Ich denke der Trend wird sich auch noch verstärken, da die nachkommende Generation es fast schon als selbstverständlich ansieht, dort reinzuschauen.