Die Video-App TikTok – das neue heiße Ding für Teens – ist auch in Deutschland angekommen

TikTok boomt mit lippensynchronen Videos zu Charthits – die beliebteste Videoformen in dem Netzwerk geht zurück auf die Vorgänger-App Musical.ly

Eigentlich handelt es sich um ein mobiles soziales Netzwerk – de facto ist die App jedoch vorrangig bekannt für 15-sekündige Videoschnipsel: Die Rede ist von TikTok, einer App aus China, die derzeit vor allem bei Jugendlichen rund um den Globus angesagt ist, wie ich am Wochenende bei WiWo.de ausführlich dargelegt habe.

Laut Zahlen des britischen Marktforschers AppAnnie hat hat sich TikTok im vergangenen Jahr zu der am vierthäufigsten heruntergeladenen App des Jahres gemausert – noch vor dem Foto-Netzwerk Instagram und dem Messenger Snapchat.

Auch in Deutschland erfreut sich TikTok wachsender Beliebtheit: Nach Zahlen des Marktforschers PrioriData haben hiesige Nutzer die App im vergangenen Jahr 8,8 Millionen Mal heruntergeladen:

Quelle: PrioriData/Statista

Und wie kürzlich durchgesickerte interne TikTok-Zahlen belegen, nutzen 4,1 Millionen Deutsche die App im Monat – öffnen sie im Schnitt acht mal am Tag und verbringen 39 Minuten auf der Plattform.

TikTok basiert übrigens auf der hierzulande seinerzeit ebenfalls sehr populären Lippen-Synchonisierungs-App Mucial.ly: Die hatte TikTok-Mutter Bytedance mit Sitz in Peking im November 2017 für eine Milliarde Dollar übernommen – und im August 2018 mit dem eigenen Angebot TikTok verschmolzen.

Auch heute noch sind lippensynchrone Videos zu Charthits eine der beliebtesten Videoformen in dem Netzwerk – und Basis des Booms von TikTok gerade bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Verwandte Artikel:

Vom Zuckerberg-Haufen zum Peking-Gürtel: Das Social-Media-Universum 2018

Wie Unternehmen soziale Netzwerke im Jahr 2018 nutzen

Das gigantische Wachstum von Social Media von 2010 bis 2018

Social-Media-Zeitleiste: Von der LinkedIn-Gründung 2002 bis zum IGTV-Start 2018

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*