Das Imperium schlägt zurück: Apple iPhone überholt in den USA Google Android

Aktuelle Zahlen aus dem US-Smartphone-Markt: Wegen starker iPhone-5-Verkäufe in den vergangenen zwölf Wochen hat Apple den Erzrivalen Google wieder überflügelt – erstmals seit Anfang 2012.

Wie das amerikanische Marktforschungshaus Kantar in einer am Dienstag veröffentlichten Studie berichtet, scheint sich das Anfang September veröffentlichte iPhone 5 zum nächsten Megaseller zu entwickeln. So hat die Neuauflage des Apple-Smartphones in den zwölf Wochen bis Ende Oktober im wichtigen US-Markt einen Anteil von 48,1 Prozent errungen.

Der Wettbewerber Google fiel mit seinem Mobil-Betriebssystem Android im gleichen Zeitraum dagegen von gut 58 auf nunmehr 46,7 Prozent zurück. Laut Kantar ist es das erste Mal seit der Einführung des iPhone 4S Ende 2011, dass Apple wieder vor Android rangiert.

Mehr noch: Die Marktbeobachter erwarten gar einen neuerlichen Rekord für die Jungs aus Cupertino: „Wir prophezeihen, dass Apple sein bisheriges Allzeithoch von 49,3 Prozent übertreffen und den höchsten Anteil am US-Smartphonegeschäft überhaupt in den nächsten zwei Zwölf-Wochen-Perioden erreichen wird“, lässt sich Kantar-Mann Dominic Sunnebo zitieren.

Quelle: Kantar

In Europa sind die Kräfteverhältnisse dagegen noch umgekehrt: Hier kommt Android weiterhin auf einen Marktanteil von fast Dreiviertel (73,9 Prozent). Allerdings hat Apple in vier der fünf größten europäischen Märkte zuletzt ebenfalls zulegen können. „Der härteste Markt für Apple ist Deutschland, wo der Marktanteil innerhalb des vergangenen Jahres um 5,1 Prozent gefallen ist“, sagt Sunnebo.

Interessanter Nebenbefund: In den USA liegt der seit Jahren im Mobilgeschäft schwächelnde Softwaregigant Microsoft inzwischen sogar vor dem noch stärker gebeutelten Smartphone-Pionier Research in Motion: Zwar sank binnen eines Jahres auch der Anteil von Windows Phone leicht von 2,9 auf 2,7 Prozent. Im gleichen Zeitraum schrumpfte Blackberry von 8,6 auf nunmehr 1,6 Prozent.

Stärkster europäischer Markt für die Redmonder ist Italien: Zwischen Alpen und Mittelmeer stieg der Microsoft-Anteil am Smartphone-Geschäft in den vergangenen zwölf Monaten immerhin von 3,9 auf 11,7 Prozent. Es bleibt abzuwarten, ob Microsoft mit dem neuen Windows Phone 8, das erst nach dem Erhebungszeitraum der Studie auf den Markt kam, auch in anderen Ländern an Fahrt gewinnen kann.

Verwandte Artikel:

Samsung ist Smartphone-Weltmarktführer – mit großem Abstand vor Apple

Erste Microsoft-Clips für Windows Phone 8: Meet Steve’s Phone

Infografik: Warum Apple mehr denn je vom iPhone abhängig ist

Warum das iPhone 5 über Wohl und Wehe von Apple entscheidet

Das Android-Paradoxon besteht weiter

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle Kommentare [5]

  1. Sind in dieser tollen Statistik auch die eingerechnet, die ihr iPhone 5 wieder zurück gegeben haben.

  2. @Kralo Ma: Muss zugeben, dass ich das nicht weiß – denke aber, das wird kaum eine Statistik berücksichtigen, egal ob von Gartner, IDC, Comscore, Kantar oder sonstwem. Aber sollten denn die Retouren beim iPhone 5 signifikant anders ausfallen als bei anderen Plattformen? Falls nicht, dürfte sich der Effekt einfach „rausmitteln“…

  3. @Michael Kroker: Für mich ist die Statistik eher nutzlos, da sie doch den weltweiten Werten erheblich widerspricht.

  4. @Kralo Ma: Ok, verstehe ich. Hab in diesem Sonderfall trotzdem bewusst auch die US-Zahlen genommen. Schließlich sind die USA ein wichtiger Leitmarkt…. ein 5-prozentiger Marktanteilsverlust in Deutschland kratzt Apple wenig. Aber stellen Sie sich nur vor, das geschähe dort… da wäre der Teufel los ;-)

  5. Es handelt sich bei den Zahlen in den USA wahrscheinlich um ein Strohfeuer. Nicht nur, dass der Marktanteil in Europa für Android bei übermächtigen 73,9 % liegt. Wichtiger werden auch die Marktanteilen in China und den anderen aufstrebenden Staaten. Die Frage ist doch, welche echten Innovationen bringen Google, Apple & Co. für die nächste Generation von Geräten und Betriebssystemen, um dauerhaft im Smartphone-Geschäft zu wachsen.