Facebook, Yahoo & Co. – die 25 größten Hacks & Datenverluste der vergangenen 20 Jahre

Das weltgrößte soziale Netzwerk steht gleich für zwei der größten Hacks in den vergangenen zwei Dekaden – mit Datenverlusten in Milliardenhöhe.

Alle paar Wochen gibt es sie wieder – Meldungen über Hackerangriffe bei Unternehmen rund um den Erdball, die meist den Verlust von mehr oder weniger großen Mengen Kundendaten nach sich ziehen.

Manche Datenverluste gehen aber auch auf Fehler der entsprechenden Unternehmen selbst zurück, etwa wenn sensible Daten auf ungeschützten Servern unverschlüsselt gespeichert sind.

Die britische Finanzwebseite Money.co.uk hat kürzlich die 25 größten Hacks und Datenverluste der vergangenen 20 Jahre zusammengestellt. Der größte Hack überhaupt traf mehr als 2,2 Milliarden Menschen – bei Facebook im Jahr 2018.

Damals musste der Social-Media-Gigant einräumen, dass ein großer Teil der öffentlich zugänglichen Daten der damals gut 2,2 Milliarden Facebook-Nutzer durch automatische Abrufe systematisch eingesammelt wurden. Die Angreifer hatten die Daten direkt auf Facebook-Servern abgegriffen.

Auf Rang zwei der unrühmlichen Liste rangiert Yahoo: Bei dem Hack im Jahr 2013 gingen die Daten von einer Milliarde Nutzer verloren – wobei Yahoo die Zahl selber später sogar auf alle drei Milliarden Konten angehoben hat.

Auf dem Bronze-Platz dann erneut Facebook – bei einem erst vor wenigen Wochen bekannt gewordenem Angriff: So musste das weltgrößte soziale Netzwerk erst Anfang April dieses Jahres einräumen, dass erneut die Daten von 533 Millionen Nutzern veröffentlicht wurden. Zu den geleakten Informationen gehörten unter anderem Namen, Wohnort und oft auch E-Mail-Adresse.

Weitere Zahlen & Fakten der größten Hacks & Datenverluste der vergangenen 20 Jahre in der folgenden Infografik – zum Vergrößern zwei Mal anklicken:

Quelle: Money.co.uk

Verwandte Artikel:

Jedes siebte Unternehmen in Deutschland ohne IT-Sicherheitsmaßnahmen

Cloud und Home Office größte Herausforderungen 2021 für Cybersicherheit

10 Millionen Denial-of-Service-Angriffe im Jahr 2020 – plus 22% gegenüber 2019

Denial-of-Service-Angriffe steigen im ersten Halbjahr 2020 um 15 Prozent

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*