Nächste Überraschung im Smartphone-Markt: Xiaomi überholt Apple, Samsung vorne

Mit drei Anbietern unter den weltweiten Top-5 dominieren inzwischen Hersteller aus China das Geschäft mit Mobilgeräten – sie legen am stärksten zu.

Der weltweite Smartphone-Markt bleibt in Bewegung und ist immer mal wieder für eine Überraschung gut: Erst im Weihnachtsquartal 2020 hatte Apple die Krone in diesem Segment mit einem Allzeit-Rekord zurückerobert – vor allem getrieben durch den Erfolg der allerneuesten iPhone-12-Familie, die inzwischen bereits ähnlich erfolgreich ist wie der Megaseller iPhone 6 im Jahr 2014 mit 100 Millionen verkauften Geräten.

Der Marktforscher Canalys hat jetzt die Zahlen für das zweite Quartal 2021 vorgelegt: Demnach konnte der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi mit 17 Prozent aller weltweit verkauften Geräte erstmalig in der Unternehmensgeschichte einen höheren Marktanteil als Konkurrent Apple mit 14 Prozent verbuchen.

Auf dem Spitzenrang lag zwischen April und Juni dieses Jahres der südkoreanische Gigant Samsung: Fast jedes fünfte weltweit verkaufte Smartphone trägt das Logo des Konzerns von der koreanischen Halbinsel (19 Prozent):

Quelle: Statista

Auffällig zudem: Kein anderer Smartphone-Händler konnte im vergangenen Jahr mit Xiaomis Wachstum mithalten – der Elektronik-Riese aus Peking legte satte 83 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu:

Insgesamt wuchs der globale Smartphone-Markt laut Canalys im zweiten Quartal 2021 um 12 Prozent. Neben Xiaomi kommen mit Oppo und Vivo inzwischen drei der fünf weltgrößten Handy-Hersteller aus dem Reich der Mitte.

Verwandte Artikel:

iPhone 12 überquert Marke von 100 Millionen verkauften Geräten in 7 Monaten

Wie Apple die Krone im Smartphone-Markt mit Allzeit-Rekord zurückerobert hat

iPhone-Anteil bei Apple sackt auf 41 Prozent – das niedrigste Niveau seit 2011

iPhone-Anteil bei Apple sackt auf 48 Prozent – das niedrigste Niveau seit 7 Jahren

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*