Die Wiederauferstehung der globalen Musikindustrie – getrieben vom Streaming

Das weltweite Geschäft mit trällernden Stars & Sternchen steigt dank Spotify & Co. das fünften Jahr in Folge – und rangiert wieder auf dem Niveau von 2003.

Weil die Musikindustrie praktisch die allererste Branche weltweit, die komplett von der Digitalisierung auf den Kopf gestellt und – Neudeutsch ausgedrückt – disruptiert wurde, eignet sie sich geradezu als Anschauungsobjekt für alle anderen Industrien.

Vor diesem Hintergrund habe ich die verschiedenen Stadien der Industrie immer wieder hier im Blog beleuchtet – mal im Vorreiterland USA, wie die Talsohle bereits 206/17 durchschritten war, mal im eher nachfolgenden Deutschland, wo der Markt im vergangenen Jahr erstmals wieder wuchs.

Beiden ist gemein: Die Trendumkehr verdankt die Branche der Stars und Sternchen vor allem dem boomenden Geschäft mit Musik-Streaming: Denn erst durch Spotify, Apple Music & Co. wurde Musik wieder zum allseits verfügbaren digitalen Gut, das jeder Nutzer zu jeder Zeit per Smartphone abrufen konnte.

Ein globales Erfolgsmodell, wie sich inzwischen zeigt: Denn laut jüngst veröffentlichten Zahlen des Industrieverbands IFPI stiegen die Musikumsätze im vergangenen Jahr auf  20,2 Milliarden Dollar – ein deutliches Plus von 8,2 Prozent gegenüber den 18,7 Milliarden Dollar im Jahr 2018:

Quelle: Statista

Dies markiert das fünfte Wachstumsjahr infolge – nachdem die Branche zuvor fast zwei Dekaden geschrumpft war. Hauptwachstumstreiber waren auch weltweit die Umsätze mit Musikstreaming: Sie kletterten um knapp 23 Prozent auf 11,4 Milliarden Dollar – damit sorgen Spotify & Co. erstmals für mehr als die Hälfte der weltweiten Muisikumsätze (56 Prozent).

Anders ausgedrückt: Die Musikindustrie ist dank Streaming wiederauferstanden, und die weltweiten Umsätze rangieren ungefähr wieder auf dem Niveau von 2003 – interessanterweise dem Jahr, in dem Apple seinen iTunes Music Store eröffnet hat.

Verwandte Artikel:

Musikindustrie wächst 2019 auch in Deutschland wieder – beflügelt vom Streaming

Umsätze mit Vinyl-Schallplatten könnten 2019 erstmals wieder vor CDs liegen

Musikindustrie: Im Jahr 2018 auch in Deutschland erstmals Streaming vorne

Digitalisierung der Musikindustrie: Turnaround durch Streaming nach Minus von 2/3

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle Kommentare [1]

  1. Das sind grundsätzlich schöne Nachrichten, aber müsste man da nicht 17 Jahre Inflation mit bedenken, bevor man sagt, die Industrie habe wieder das Niveau von 2003 erreicht?