Der ultimative Spickzettel für das perfekte LinkedIn-Profil 2020

Die acht wichtigsten Schritte, um eine professionelle Präsenz in dem weltgrößten Business-Netzwerk zu schärfen und das eigene Profil abzusichern.

Mit inzwischen rund 600 Millionen Mitgliedern – mehr als 13 Millionen davon im deutschsprachigen Raum – ist LinkedIn mit großem Abstand das weltweit größte soziale Netzwerke für Geschäftskontakte, Jobsuche und Business-Inhalte aller Art.

Grund genug also, dort mit einem eigenen professionellen Profil vertreten zu sein. Mehr noch: Man sollte den eigenen LinkedIn-Auftritt immer wieder mal auf Vollständigkeit überprüfen, aktuelle Referenzen und Auszeichnungen ergänzen.

Zudem könnte man erwägen, auf LinkedIn auch regelmäßig Beiträge zu verfassen. Dafür bietet die Plattform ein einfaches Blogging-Tool an. Der Cloud: Entsprechende Postings werden nicht nur bei den direkt verbundenen Kontakten angezeigt, sondern Kontext- und Schlagwort-basiert auch nicht-vernetzten Mitglieder ausgespielt.

Dadurch kann man – regelmäßige Beiträge vorausgesetzt – die eigene Followerschaft in dem Business-Netzwerk kontinuierlich steigern. Ich selber nutze das Tool seit September 2015, um dort Blog-Posts von „Kroker’s Look @ IT“ parallel zu veröffentlichen – und komme inzwischen auf fast 32.000 Abonnenten.

Genug Gründe also, am eigenen Auftritt noch ein wenig zu feilen. Der englische Ferienjobvermittler LeisureJobs.com hat kürzlich die acht wichtigsten Schritte für das perfekte LinkedIn-Profil zusammengestellt:

  • Die Blaupause für das perfekte Profil
  • Die passenden Bildgrößen mit Do’s & Don’ts
  • Wie man passende Empfehlungen für „Kenntnisse und Fähigkeiten“ bekommt
  • Verstecke LinkedIn-Funktionen
  • Die Anatomie eines perfekten Profils – inkl. SEO-optimierter URL
  • Schnelle LinkedIn-Kniffe zum sofortigen Umsetzen
  • Wie man sein LinkedIn-Profil absichern kann
  • Die mobile Smartphone-App von LinkedIn

Alle Tipps & Tricks gibt’s in der folgenden Infografik – zum Vergrößern zwei Mal anklicken:

Quelle: Leisurejobs.com

Verwandte Artikel:

Der Social-Media-Spickzettel: Die Bildgrößen bei Facebook, Twitter & Co. 2020

Der Spickzettel für Tastatur-Kürzel 2019: So nutzen man Twitter & Co. schneller

Buffer, Hootsuite, IFTTT & Co.: 12 Tools für das Social-Media-Management

Facebook, Instagram, Twitter & Co.: Die wichtigsten Daten zu Social Media 2019

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*