Vom Apple I bis zum iPhone XS: Mehr als vier Dekaden Gadgets aus dem Hause Apple

Neben Megasellern wie dem Macintosh oder dem iPhone legte der IT-Gigant aus Cupertino auch immer wieder Flops wie den iPad-Vorläufer Newton hin.

Erst Ende März hat der amerikanische IT-Gigant Apple die neueste iPad-Generation vorgestellt: Die Rechen-Flundern der Jungs & Mädels aus Cupertino arbeiten mit verbesserten Prozessoren und Kameras; auch das iPad mini erhält nach längerer Zeit ein Update.

Damit reihen sich die allerneuesten Tablet-Rechner ein in eine nunmehr seit über vier Jahrzehnten währende Tradition von Gadgets aus dem Hause Apple, angefangen beim allerersten, von Steve Jobs und Steve Wozniak noch persönlich entworfenen und zusammengelöteten Rechner Apple I aus dem Jahre 1976.

Spätestens mit dem 1984 vorstellten Macintosh gelingt Apple ein erster Klassiker: Legendär war neben dem ersten Computer mit grafischer Nutzeroberfläche und Maus vor allem der Werbespot, konzipiert von keinem geringerem als Alien-Regisseur Ridley Scott: In dem nur ein einziges Mal am 22. Januar 1984 während des Super Bowls ausgestrahlten Werbespot geißelt Apple den Rivalen IBM als Big Brother.

Neben Megasellern wie dem Mac oder später natürlich dem iPhone, das mit Smartphones gleich eine ganz neue Produktkategorie schuf, legte Apple aber auch immer wieder spektakuläre Flops hin: So zum Beispiel mit dem 1993 vorgestellten Newton, der heute als erster Tablet-Rechner und damit als Vorläufer des iPad gilt.

Eigentlich sollte der Newton als sogenannter Personal Digital Assistent (PDA) das Mobil-Computing revolutionieren. Doch wegen der anfangs fehlerhaften Handschriftenerkennung kam das Gadget nie richtig ans fliegen – 1998 beendete Steve Jobs nach seinem Wiedereinstieg bei Apple die Produktion.

Einen schönen Überblick über alle jemals von Apple entworfenen und entwickelten Produkte in der folgenden Infografik – zum Vergrößern zwei Mal anklicken:

The Many Products Launched by Apple Inc. (Infographic)

Quelle: DigitalInformationWorld

Verwandte Artikel:

Nach dem China-Schock: Warum die Service-Sparte für Apple immer wichtiger wird

Stairway to Heaven: Die iPhone-Preispolitik von Apple – in einem einzigen Chart

Die Dediu-Konstante: Zwei von drei jemals verkauften Apple-Geräten noch aktiv

Womit Apple, Google, Microsoft, Amazon & Facebook ihre Milliardenumsätze erlösen

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*