Nicht nur Hewlett-Packard: Fünf Milliarden-Konzerne, die in einer Garage starteten

Disney, HP, Apple, Amazon, Google – fünf der weltweit wichtigsten Hightech- und Medien-Konzerne, die standesgemäß in einer Garage gestartet wurden.

Jeder High-Tech-Journalist dürfte mindestens ein Mal in seinem Leben über sie geschrieben haben: Die geradezu sagenumwogene Garage in Palo Alto, in der im Jahr 1939 Bill Hewlett und Dave Packard den Grundstein für eine der größten IT-Erfolgsgeschichten – der von Hewlett-Packard – gelegt haben.

Der Gründungsmythos von HP steht heute geradezu als Archetyp für die gesamte IT-Welt: Von der Garage zum Milliarden-Konzern, das strebt praktisch jeder US-Gründer an. Zugleich gilt die HP-Garage auch noch als Geburtsort des Silicon Valleys. Dabei ist es HP zuletzt gar nicht sonderlich gut gegangen: Der Konzern hat sich im vergangenen Jahr in zwei Teile selbst aufgespalten – beides freilich immer noch Milliarden-Unternehmen.

Dabei ist HP nicht der einzige High-Tech-Konzern, der sich von einer Garage aus zum Milliardenkonzern entwickelt hat: Schon 1923 starteten Walt und Roy Disney in der Garage ihres Onkels die Arbeiten an „Alice Comedies“, dem Vorläufer von „Alice im Wunderland“. Heute ist Disney einer der bestverdienenden Medienkonzerne weltweit.

Die neben HP vielleicht bekannteste High-Tech-Garage steht in Los Altos, Kalifornien: Dort schraubten Steve Jobs und Steve Wozniak im Jahr 1976 die 50 ersten ihrer „Apple 1“ Computer zusammen. Der Rest ist Geschichte: Apple ist heute gemessen am Umsatz der größte IT-Konzern und nach Stückzahlen der zweigrößte Handy-Hersteller der Welt.

Schließlich wurden auch noch der inzwischen weltgrößte Online-Verkäufer Amazon sowie die größte und alles dominierende Internet-Suchmaschine Google standesgemäß in einer Garage gegründet: Ersteres im Jahr 1994 in Seattle von Jeff Bezos, der noch heute die Geschicke von Amazon leitet; letzteres vier Jahre später in der Garage von Susan Wojcicki in Menlo Park, welche die Gründer Larry Page und Sergey Brin angemietet hatten. Wojcicki leitet heute übrigens die Google-Video-Tochter YouTube

Weitere Infos zu den fünf einstigen Garagen-Startups in der folgenden Infografik:

Quelle: Essay-Writing-Place.com

Verwandte Artikel:

Die ersten Male im Internet: Von der 1. E-Mail 1971 bis zum 1. Instagram-Foto 2010

Die Geschichte von Social Media: Von der primitiven Ära 1979 zum goldenen Zeitalter

25 Jahre Internet-Suchmaschinen – von Archie über Altavista und Google bis Cortana

15 Jahre Google: Von der Online-Suche zum Internet-Dominator

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



Alle Kommentare [1]

  1. Langweilig – wenn man den „Mythos Garage“ mal auf den Kern seiner Aussage reduziert, wird er sehr banal zu „Jeder hat mal klein angefangen“. Umgekehrt muss man eigentlich fragen: Welcher Konzern wurde eigentlich *nicht* in einer Garage, einem Wohn- oder Hinterzimmer, einer 1-Mann-Werkstatt gegründet? Wenn man die Geschichte von Mercedes-Benz zurückverfolgt, landet man auch in Carl Benz‘ gartenhausähnlicher Werkstatt – am langen Ende hat er sogar noch die Garage miterfunden…