Big Data: Für drei Viertel der Unternehmen wichtig – aber nur die Hälfte derzeit zufrieden

Nur ein Viertel der deutschen Unternehmen hat schon Datenanalyse-Systeme im Einsatz – weitere 37 Prozent führen diese gerade ein.

Die IT-Verantwortlichen in Deutschland sehen in der Analyse riesiger Datenmengen einhellig die größte Herausforderung für die Datenverarbeitung in den Unternehmen. Das ist das zentrale Ergebnis einer Studie des Beratungsunternehmens Sopra Steria Consulting.

Demnach steht das Thema Big Data bei fast drei Viertel der IT-Entscheider ganz oben auf ihrer Prioritätenliste (74 Prozent). Wirklich zufrieden mit ihren derzeitigen Möglichkeiten zur Verarbeitung solcher großen Datenmengen sind die Unternehmen aber nicht: Weniger als die Hälfte der Befragten äußert sich hier positiv (48 Prozent).

Auf dem zweiten Rang der Top-Themen rangiert die Echtzeit-Verarbeitung von Daten, die vier von zehn IT-Managern als wichtig erachten (43 Prozent). Auch hier liegt die Zufriedenheit der Anwender mit gerade mal 26 Prozent deutlich niedriger.

Hauptgrund für die Unzufriedenheit sind der Studie zufolge zu langsame IT-Systeme. Doch die Modernisierung hinkt dem aktuellen Bedarf noch hinterher: So setzt überhaupt erst ein knappes Viertel der befragten Unternehmen die notwendigen Analyse-Systeme ein (23 Prozent). Bei weiteren 37 Prozent stecken die IT-Verantwortlichen in der Einführungsphase.

Weitere Ergebnisse der Befragung, für die Sopra Steria Consulting im Februar und März dieses Jahres rund 100 IT-Entscheider aus Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern befragt hat, gibt’s in der folgenden Infografik – zum Vergrößern zwei Mal anklicken:

Quelle: Sopra Steria Consulting

Verwandte Artikel:

Big Data: Deutsche Unternehmen bei Analyse von Maschinendaten auf Rang 2

Big Data sorgt schon für Speicher-Engpass; 2020 fehlt Speicher von 6 Zetabytes

Big Data: 2,5 Trillionen Byte Daten jeden Tag, wächst 4x schneller als Weltwirtschaft

Big Data: Datenvolumina steigen 40 Prozent pro Jahr – und um Faktor 50 bis 2020

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*