Verbreitung nach 20 Jahren: Internet 39 Prozent, Mobilfunk 73 Prozent der Weltbevölkerung

Zwischen 1995 und 2014 ist die globale Handy-Verbreitung fast doppelt so stark gewachsen wie die Zahl der weltweiten Internet-Anschlüsse.

Ende Mai hat Mary Meeker, Partnerin des renommierten Risikokapital-Unternehmens Kleiner Perkins Caufield & Byers (KPCB), die 2015er Ausgabe ihrer legendären Präsentation “Internet Trends” veröffentlicht. In der vergangenen Woche habe ich basierend darauf bereits einen Blick auf die weiter anhaltende Abwärtsspirale der Printmedien geworfen.

Darüber hinaus hat Meeker in ihrer Studie interessante Zahlen & Fakten rund um Internet, Mobilfunk, E-Commerce und Apps gesammelt. Spannend sind etwa die weltweiten Penetrationsraten der beiden wichtigsten Tech-Neuerungen innerhalb von 20 Jahren Digitalisierung, nämlich Internet und Mobilfunk.

Quelle: Mary Meeker/KPBC

So betrug die globale Nutzerschaft der World Wide Web im Jahr 1995 gerade mal 35 Millionen Menschen, weniger als ein Prozent der Erdbevölkerung. Bis 2014 stieg die Zahl auf 2,8 Milliarden Internet-Surfer – das entspricht immerhin einer Verbreitung von 39 Prozent.

Noch viel stärker boomte im selben Zeitraum aber der Mobilfunk: Von 80 Millionen Handy-Nutzern im Jahr 1995 auf 5,2 Milliarden Mobiltelefonierer im vergangenen Jahr, davon sind bereits vier von 10 Geräten Smartphones. Damit nutzen fast drei Viertel aller Erdenbürger ein Mobiltelefon.

Quelle: Mary Meeker/KPBC

Anders ausgedrückt: Der Mobilfunk hat sich im gleichen Zeitraum fast doppelt so stark verbreitet wie das (stationäre) Internet. Was einmal mehr beweist: „Mobile frisst die Welt“, wie bereits eine Studie Ende 2013 prophezeihte. Die komplette 196-seitigen Präsentation von Mary Meeker gibt’s übrigens hier bei Slideshare.

Verwandte Artikel:

6 Milliarden Smartphones bis 2020 ; Westeuropa holt LTE-Rückstand auf

Mobiles Internet tötet den Desktop-PC doch nicht – Nutzer verbringen mehr Zeit online

Von Smartphones erzeugter Internet-Datenverkehr wächst bis 2020 um Faktor 8

Erstmals eine Milliarde Smartphones 2014 – Wachstum plus 16 % pro Jahr bis 2020

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*