6 Milliarden Smartphones bis 2020 – doppelt so viele wie 2014; Europa holt LTE-Rückstand auf

In den nächsten sechs Jahren werden mobile Internet-Zugänge in Westeuropa deutlich schneller: 85 Prozent sollen im Jahr 2020 Breitband-Verbindungen sein.

Der schwedische Netzwerkausrüster Ericsson hat in der vergangenen Woche die neueste Fassung seines alljährlichen “Mobility Reports” veröffentlicht. Darin untersuchen Marktforscher die künftige Entwicklung des Telekommunikations- und Internet-Marktes rund um den Globus.

Wichtigster Befund: Trotz erster Anzeichen von Sättigungstendenzen in den Industrieländern geht der Smartphone-Boom, beflügelt durch Schwellenländer in Asien und Afrika, ungebremst weiter: So sollen im Jahr 2020 weltweit 6,1 Milliarden Smartphones im Umlauf sein – ein Plus von 3,5 Milliarden gegenüber 2014; mithin mehr als eine Verdopplung in den kommenden sechs Jahren:

Quelle: Ericsson

Laut Ericsson nutzen 2020 bereits 70 Prozent der Weltbevölkerung ein Smartphone; 90 Prozent der Nutzer sind dann an mobile Breitband-Netze angeschlossen. Der Smartphone-Boom sorgt weiterhin für stark steigende Datenvolumina: Bis 2020 soll sich der mobile Datenverkehr glatt verzehnfachen.

Die gute Nachricht für hiesige Nutzer: Inbesondere Westeuropa wird in den kommenden Jahren seinen Rückstand bei superschnellen LTE-Mobilfunknetzen aufholen: Schon im vergangenen Jahr lag der LTE-Anteil in Japan & Südkorea bei 45 Prozent lag, in den USA bei 40 Prozent – in Westeuropa waren es 2014 dagegen nur erst gut 15 Prozent:

Quelle: Ericsson

Bis zum Jahr 2020 soll sich die Zahl der mobilen Breitband-Anschlüsse hierzulande auf 85 Prozent glatt versechsfachen. Ganz Europa wird dann insgesamt rund 700 Millionen LTE-Nutzer haben. Dadurch kommt Westeuropa bei der LTE-Pentration fast auf den Wert der USA, wo die Rate bis 2020 auf 90 Prozent zulegt.

Den kompletten Ericsson-Report gibt’s hier als PDF zum kostenlosen Herunterladen.

Verwandte Artikel:

Mobiles Internet tötet den Desktop-PC doch nicht – Nutzer verbringen mehr Zeit online

Von Smartphones erzeugter Internet-Datenverkehr wächst bis 2020 um Faktor 8

Erstmals eine Milliarde Smartphones 2014 – Wachstum plus 16 % pro Jahr bis 2020

Mobilgeräte legen 72 % gegenüber 2013 zu; doppelte Datennutzung mit iPhone 6 Plus

1,5 mal mehr Zugriffe auf mobile Videos in LTE-Netzwerken als bei 3G

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*