Snapchat vs Facebook: Der Company-Shootout zwischen Emporkömmling & Platzhirsch

Das weltgrößte soziale Netzwerk Facebook muss sich jungen Wilden wie der Messaging-App Snapchat erwehren – ein Vergleich von David und Goliath.

Snapchat gegen Facebook – das mutet an wie der Vergleich zwischen dem jungen Emporkömmling und dem angestammten Platzhirschen, oder auch der Kampf David gegen Goliath: Auf der einen Seite das weltgrößte soziale Netzwerk Facebook, das man mit mehr als zehn Jahren auf dem Buckel und einem Börsenwert von gut 200 Milliarden Dollar mit Fug und Recht als etabliert bezeichnen kann.

Auf der anderen Seite muss sich die Zuckerberg-Company zunehmend gegen junge Wilde behaupten, darunter das im Jahr 2011 gegründete Snapchat. Denn Messaging-Apps wie eben jene von Snapchat boomen: Nach jüngsten Prognosen sollen die vier größten Messenger den führenden Social-Media-Diensten wie Facebook, Twitter & Co. in der Nutzerzahl bereits Anfang dieses Jahres den Rang ablaufen.

Kaum verwunderlich also, dass sich die Investoren geradezu darum reißen, Geld in Snapchat zu investieren, um an dem Boom teilzuhaben: Erst Anfang Januar investierten 23 Geldgeber rund 500 Millionen Dollar in das Startup – damit ist Snapchat sogar erstmals über zehn Milliarden Dollar wert.

Obwohl die beiden Kontrahenten aktuell also derart ungleich sind, lohnt ein Vergleich der beiden Companies: So waren beispielsweise die beiden Snapchat-Ideengeber Evan Spiegel und Bobby Murphy bei der Gründung ihres Startups 22 und 24 Jahre alt – das ist ähnlich jung wie Mark Zuckerberg, als der im Jahr 2004 Facebook aus der Taufe hob (24 Jahre).

Ob der Messaging Dienst Snapchat, der erst im vergangenen September seinen dritten Geburtstag begangen hat, dereinst eine ähnliche Erfolgsgeschichte hinlegen wird wie Facebook, ist einstweilen offen.

Immerhin verfügt die App mit dem gelben Geistersymbol als Logo aber über ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal: Sie ermöglicht es Nutzern, Foto- und Video-Messages zu verschicken, die sich nach wenigen Sekunden selbst zerstören. Damit hat der Dienst eine sehr junge Nutzerschaft erobert – die Hälfte aller Snapchat-User zwischen 16 und 24 Jahre alt.

Einen regelrechten Company-Shootout zwischen Snapchat und Facebook hat die amerikanische Web-Design- und Online-Marketing-Agentur DPFOC in einer sehenswerten Infografik zusammengefasst:

Quelle: dpfoc

Verwandte Artikel:

Erste Prognose für 2015: Messenger überholen in diesem Jahr soziale Netzwerke

3Q14: Tumblr schnellst-wachsende soziale Plattform; Snapchat #1 App

3 Jahre Snapchat: 70 Millionen aktive Nutzer, 400 Millionen versendete Snaps pro Tag

Snapchat – mit Buzzfeed, CNN, Spotify & Co. auf dem Weg zur Medien-App

Mobil-Riese Facebook: 1 Mrd App-Nutzer; mit WhatsApp & Instagram auf jedem Handy

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*