Messenger Snapchat – mit Buzzfeed, CNN, Spotify & Co. auf dem Weg zur Medien-App?

Die Foto- und Messaging-App Snapchat verhandelt über Partnschaften für eine neue Medien-Funktion – und könnte sich dadurch noch attraktiver machen.

In den vergangenen Wochen habe ich die boomende Messaging-App Snapchat schon desöfteren hier im Blog näher beleuchtet. Grund ist vor allem, dass sich Risikokapitalgeber geradezu darum reißen, bei Finanzierungsrunden dabei zu sein. Aktuell liegt die Bewertung des Unternehmens daher bei stolzen zehn Milliarden Dollar.

Jetzt deutet sich in den USA eine Entwicklung an, die die Attraktivität des US-Dienstes mittelfristig weiter steigern könnte: Demnach plant Snapchat in Kürze den Start einer neuen App-Funktion namens Discover, die den Nutzern Artikel, Songs & Videos präsentieren soll.

Für die Bereitstellung entsprechender Inhalte verhandelt Snapchat-Gründer Evan Spiegel aktuell angeblich mit diversen prominenten Medienanbietern, darunter Buzzfeed, CNN, Spotify, Comedy Central und andere. Das hat in der vergangenen Woche die amerikanische Nachrichtenseite „Digiday“ berichtet. Zwei der potenziellen Partner, ESPN und Vevo, hätten die Gespräche bereits bestätigt.

Sollten Evans Pläne stimmen – und entsprechend aufgehen – wäre Snapchat drauf und dran, sich zu einer umfassenden Medien-App aufzuschwingen. Angeblich will der Jung-Entrepreneur seine Partner sogar dazu bewegen, exklusive Inhalte für seine Discover-Funktion anzubieten.

Was das Vorhaben zusätzlich attraktiv erscheinen lässt: Die App mit dem gelben Geistersymbol spricht dank ihrer speziellen Features – Fotos und Videos, die sich nach kurzer Zeit selbst löschen – eine sehr junge Nutzerschaft an: Laut GlobalWebIndex sind die Hälfte aller Snapchat-User zwischen 16 und 24 Jahre alt.

Genau diese sind es auch, die bevorzugt Inhalte „junger“ Mediendienstleister – und möglicherweise Demnächst-Partner – wie das Listen- und Katzenbildchen-Portal Buzzfeed oder auch das Lifestyle- und Jugendmagazin Vice konsumieren.

Quelle: GlobalWebIndex

Verwandte Artikel:

Facebook, Twitter, Snapchat & Co.: Der Social-Media-Spickzettel mit Pro & Kontra

Snapchat-Bewertung, Teil 2: Anteil der Tagesnutzer höher als bei Facebook

WhatsApp, Snapchat, Uber & Co.: 25 Milliarden-Dollar-Startups im mobilen Internet

Darum ist die App 10 Milliarden Dollar wert: Snapchat bei Millenials beliebter als Twitter

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*