Facebook, Twitter, Google+, LinkedIn & Xing: Der große Social-Media-Vergleich

Die Zahlen und Fakten der wichtigsten sozialen Netzwerke aus den Vereinigten Staaten und Deutschland im Überblick – eine Infografik.

Dass soziale Netzwerke vor allem ein US-dominierter Trend sind, erweist sich gleich durch mehrere Faktoren: Zum einen stammen die großen Vorreiter wie Facebook, Twitter & Co. allesamt aus den Vereinigten Staaten.

Zum anderen kommt aber auch fast alles Sekundärmaterial wie etwa umfassende Nutzungsstudien aus den USA. Aus diesem Grund sind auch die meisten großen Überblicks-Infografiken bis heute primär englischsprachig.

Deutschsprachige Überblicksgrafiken sind bisher eher selten

Umso begrüßens- und veröffentlichungswürdiger finde ich ja jede einheimische Quelle rund um Social Media. Daher gibt’s heute im Blog erstmals seit langem eine deutschsprachige Infografik zum Thema.

Die stammt zwar von November 2013, ist also gut zwei Monate alt – bietet aber optisch gut aufbereitete Daten der großen sozialen Netzwerke Facebook, Google+, Twitter und LinkedIn im Vergleich mit dem deutschen Konkurrenten Xing.

Die aktuellen Aktienkurse haben sich zwar leicht verändert – dennoch macht die Grafik die dramatischen Unterschiede bei Nutzerzahlen, Börsenwert und Umsatz sehr anschaulich deutlich.



Quelle: Berufsziel Social Media

Verwandte Artikel:

Social Sharing 2013: Facebook fällt deutlich, Pinterest wächst – auf niedrigem Niveau

Digitale Bilderwand Pinterest im Heimatmarkt USA erstmals vor Twitter

Linksammlung: Die besten Infografiken über Social Media 2013

5 Jahre Social Media: Die Entwicklung der sozialen Netzwerke von 2008 bis 2013

Facebook, Twitter, Google+, Pinterest & Instagram: Der Boom bei Social Media

Atlas 2013: Drei Viertel aller Deutschen nutzen Social Media; Facebook Nr. 1

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle Kommentare [1]

  1. Danke dafür, aber Google+ ist nicht gleich Google, finde da die Darstellung etwas wage, da man Google, ein Riesen Konzern, nicht mit Twitter vergleichen kann.