Der Nokia-Verkauf, das Ende einer Ära: Rückblick auf 40 Jahre Handy-Geschichte

Mit der Übernahme der Handysparte durch Microsoft steigt Nokia aus dem Mobilgeschäft aus. Ein Überblick über die wichtigsten Innovationen der Finnen.

Gestern Nacht hat Microsoft angekündigt, das Handy-Geschäft von Nokia für 5,44 Milliarden Euro schlucken zu wollen. Die wichtigsten Fragen rund um den Deal, etwa die Vor- und Nachteile für Microsoft und die Auswirkungen auf die anderen Anbieter von Windows-Smartphones, haben wir bereits auf WiWo.de beantwortet.

Wie es mit dem Smartphone-Geschäft der Finnen unter dem neuen Eigner aus Redmond weitergeht, darüber kann man einstweilen nur spekulieren. Fakt ist aber: Der Verkauf des Handy-Geschäfts von Nokia markiert wahrlich das Ende einer Ära.

Das zeigt sich insbesondere, wenn man einen Blick zurück auf die nunmehr 40-jährige Geschichte des Mobilfunks wirft. Insbesondere mit dem Start des digitalen Mobilfunkstandards GSM im Juni 1992 kommen immer mehr Handy-Innovationen von Nokia – ein Zeitraum, der eng verbunden ist mit dem Aufstieg des finnischen Unternehmens zum langjährigen Handy-Weltmarktführer.

Erstes Smartphone und erstes Kamera-Handy aus Finnland

Beispielsweise der Nokia 9000 Communicator – das allererste Smartphone der Handy-Geschichte aus dem Jahre 1996. Oder den ersten Mega-Seller der Handy-Historie wie etwa das 1999 veröffentlichte und auch heute manchmal noch anzutreffende Nokia 3210 samt seinem Nachfolger 3310, die sich rund 160 Millionen Mal verkauft haben.

Das Nokia 7650 aus dem Jahr 2002 wiederum war das erste Mobiltelefon mit eingebauter Digitalkamera – ein Erbe, an das Nokia zuletzt mit seinen Lumia-Smartphones wieder anknüpfen wollte.

All das ist jetzt passé – künftig wird der Name Nokia zumindest aus dem Smartphone-Geschäft verschwinden (bei Einfach-Handys darf Microsoft noch zehn Jahre lang die Nokia-Marke verwenden). Die im Jahr 1984 gestartete Handy-Geschichte des finnischen Konzerns ist damit zuende.

Weitere Eckpunkte aus 40 Jahren Handy-Historie hat der kanadischer Social-Marketing-Anbieter Wishpond in der folgenden Infografik zusammengefasst:

Quelle: Wishpond

Verwandte Artikel:

Nokia-Turnaround: Lumia überholt Blackberry; Handy-Sparte 4 Milliarden Euro wert

Die Geschichte der Kommunikation von 6000 vor Christi bis heute

Nokia neuer Weltmarktführer – im Minisegment Windows Phone

20 Jahre digitaler Mobilfunk: Der Start der GSM-Netze in Deutschland

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*