Schad-Apps: Betrügerische Werbung vorne, in Deutschland mehr Trojaner als anderswo

Art und Häufigkeit mobiler Schadattacken auf Smartphones und Tablets unterscheiden sich je nach Region. Eine Studie plus Infografik.

Das US-Unternehmen Lookout hat in einer Studie untersucht, wie häufig bestimmte Schadattacken auf Mobilgeräte in verschiedenen Ländern vorkommen. Lookout ist spezialisiert auf mobile Sicherheit und hat seinen Hauptsitz in San Francisco.

Bei schädlichen Apps fokussiert sich die Studie dabei auf die Unterarten betrügerische Werbung, mobile Trojaner, Spyware genannte Schnüffelsoftware sowie Betrug mit kostenpflichtigen Premium-SMS. Die fünf von Lookout betrachteten Länder sind USA, Deutschland, Großbritannien, Indien und Japan.

Mobile Angriffe in Deutschland drei Mal wahrscheinlicher als in Japan

Auffällig ist dabei vor allem, wie stark die Werte je nach Region sowie Art des mobilen Schädlings schwanken. So ist die Wahrscheinlichkeit eines mobilen Angriffs mit gut 5,5 Prozent in Indien mit Abstand am höchsten; auf Platz zwei liegt mit gut 2,4 Prozent Deutschland, während Japan mit nicht mal 0,8 Prozent gerade mal ein Drittel des hiesigen Wertes aufweist.

In allen Ländern ist die Verbreitung von Adware, das heißt betrügerischer Werbung, am höchsten. Auffällig in Deutschland: Hierzulande sind – gemessen am Gesamtaufkommen mobiler Schädlinge – mehr Trojaner unterwegs als anderswo: Mit knapp 0,8 Prozent stehen diese für ein Drittel aller Mobilangriffe. In den anderen Ländern liegt jene Quote bei rund einem Viertel.

Weitere Daten über mobile Schädlinge hat Lookout in einer Infografik zusammengefasst. Surveillance (zu Deutsch: Überwachung, Observation) meint dabei das zielgerichtete Ausspähen bestimmter Personen order Organisationen – im Gegensatz zu Spyware, die beliebig große Zielgruppe ausschnüffelt. Zum Vergrößern zwei Mal auf die Grafik klicken.



Quelle: Lookout

Verwandte Artikel:

Vier von fünf aller mobilen Schädlinge befallen Android; Apple weniger als ein Prozent

Anhaltende Sicherheitsprobleme bei Messaging-Anwendung WhatsApp

Android boomt – bei Apps wie bei Viren

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle Kommentare [1]