So funktioniert das Internet – seit fast drei Dekaden

Die wichtigsten Technologien im World Wide Web wie etwa WiFi, IP-Adressen, HTTP-Requests oder HTML-Tags im Überblick.

Man mag es kaum glauben, aber inzwischen ist das Internet fast ein halbes Jahrhundert alt: Im Jahr 1969 startet in den USA mit dem Universitätsnetzwerk Arpanet der Vorläufer des heutigen Internet – mit vier untereinander vernetzten Computern.

Bis in die achtziger Jahre gab’s dort jedoch keine Bilder, Webseiten oder Verlinkungen. Dass sich dies änderte, ist Tim Berners-Lee zu verdanken – und inzwischen ebenfalls fast drei Dekaden her: Im März 1989 präsentierte er seine Idee eines Computer-Informationssystems auf Basis der Beschreibungssprache HTML – die Geburtsstunde des World Wide Web (WWW).

Seit dem Start im Jahr 1992 ist zwar die Zahl der Webseiten rund um den Erdball exponenziell auf nunmehr gut zwei Milliarden angestiegen. Das Grundprinzip, wie das Internet funktioniert, ist aber seitdem weitgehend gleichgeblieben.

Der heimische Rechner verbindet sich via WLAN-Router sowie Kabel- oder DSL-Modem mit dem sogenannten Internet Service Provider – und dieser wiederum mit dem WWW. Neben WiFi zuhause oder an öffentlichen freien Netzwerken – siehe dazu meine Sicherheitstipps gestern – geschieht der Web-Zugang zunehmend auch mit dem Smartphone; genau genommen sogar bereits in der Mehrzahl der Fälle.

Die weiteren Details dazu, wie das Internet funktioniert, etwa zu IP-Adressen, HTTP-Requests oder HTML-Tags, hat der amerikanische Internet- und Telekommunikationsanbieter Frontier in der folgenden Infografik zusammengefasst:

Quelle: Visualistan/Frontier

Verwandte Artikel:

Die Geschichte bekannter Internet-Domains – bevor sie populär wurden

Die ersten Male im Internet: Von der 1. E-Mail 1971 bis zum 1. Instagram-Foto 2010

Ein Vierteljahrhundert IT-Revolution: 25 Jahre World Wide Web

Apropos #Neuland: 40 Jahre Internet – damals und heute

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*