Tipps & Tricks: 7 einfache Regeln für mehr Follower auf Twitter

Die wichtigsten Regeln & Kniffe im Überblick, um die Retweet-Quote auf Twitter zu verbessern und dadurch auch seine Follower-Zahl zu steigern.

Viele Menschen starten in ein neues Jahr mit Vorsätzen für eine bessere Gesundheit und wollen beispielsweise endlich mit dem Rauchen aufhören oder sonstige Laster loswerden.

Meine Wünsche für 2015 zielen dagegen eher auf den Bereich Social Media ab: Ein gutes & sinnvolles Vorhaben ist beispielsweise das Ziel, die Zahl der Follower auf Twitter weiter zu steigern.

Neben grundlegenden Regeln wie etwa dem, dass man kontinuierlich am Ball bleiben und regelmäßig Beiträge veröffentlichen sollte, gibt’s auch einige Tipps & Tricks, wie man seine Postings weiter verbessern kann.

Fasse Dich kurz!

Der kanadischer Social-Marketing-Anbieter Wishpond hat eine sehenswerte Infografik mit sieben einfachen Regeln für mehr Follower auf Twitter zusammengestellt. Dazu zählt beispielsweise das Verwenden von Fotos in Tweets – weil dies die Retweet-Quote erhöht.

Ferner zählt sich der – nicht allzu aufdringliche – Gebrauch von Hashtags aus: Demnach werde Twitter-Postings mit einem Hashtag doppelt so häufig geteilt wie Tweets ohne. Und bei zwei Hastags steigt die Interaktionsrate immerhin noch mal um ein Fünftel.

Wenig verwunderlich auch – bei einem Dienst mit einem maximalen Limit von 140 Zeichen – das Motto: Fasse Dich kurz. Demnach haben Tweets mit weniger als 100 Zeichen eine um 21 Prozent höhere Wahrscheinlichkeit der Nutzer-Reaktion. Und zwar vermutlich deshalb, weil dann bei Retweets per „RT“ auch der Twitter-Name des Absenders ohne Kürzungen des Original-Tweets noch hinein passt.

Alle Tipps & Tricks für bessere Beiträge gibt’s in der folgenden Infografik:

Quelle: Wishpond

Verwandte Artikel:

Der Facebook-Spickzettel: 10 Tipps für bessere Beiträge im sozialen Netzwerk

Der Twitter-Spickzettel: Die wichtigsten Tipps für mehr Interaktionen und Retweets

Der Google-Spickzettel: So verbessern Sie Ihre Internet-Suche deutlich

Social-Media-Spickzettel #2: Facebook, Twitter, Instagram & Co. für Unternehmen

Facebook, Twitter, Instagram & Co.: Der Social-Media-Spickzettel mit Pro & Kontra

Facebook, Twitter, Google+ & Co.: Die Social Media Trends 2014

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Alle Kommentare [1]