Chromebooks wachsen im zweiten Quartal 2021 um 75 Prozent – und treiben PC-Gesamtmarkt an

Marktführer bei Notebooks auf Basis des Google-Betriebssystems ChromeOS ist Hewlett-Packard mit einem Marktanteil von 36 Prozent.

Ganz neu ist der Trend zugegebenermaßen nicht: Schon Anfang des Jahres berichtete ich hier im Blog darüber, dass im Geschäft mit PCs ein überraschender Wachwechsel stattgefunden hat.

Zwar dominiert Windows den Computermarkt weiterhin. Doch im vierten Quartal des vergangenen Jahres lag erstmals nicht mehr MacOS von Apple auf dem zweiten Platz – sondern ChromeOS aus dem Hause Google.

Glaubt man den jüngsten Zahlen des britischen Marktforschungshauses Canalys hält der Trend auch in diesem Jahr an: Demnach wuchsen Chromebooks – also Notebooks mit ChromeOS als Betriebssystem – im zweiten Quartal 2021 um 75 Prozent gegenüber dem Vorjahr (Grafik zum Vergrößern anklicken):

Quelle: Canalys

Damit wuchsen Chromebooks deutlich schneller als des gesamte PC-Markt, der immerhin auch um zehn Prozent auf nunmehr knapp 122 Millionen Geräte zulegte. Mit 12 Millionen Geräten stellen Chromebooks gut zehn Prozent des PC-Marktes und sogar 13 Prozent aller Notebook-Auslieferungen.

Größter Anbieter innerhalb des Chromebook-Segments ist Heweltt-Packard: Die Amerikaner lieferten zwischen April und Juni 2021 rund 4,3 Millionen Geräte auf Basis der Google-Plattform aus – das entspricht einem Marktanteil von 36 Prozent. Auf den Plätzen folgen Lenovo mit 22 Prozent und Acer mit 16 Prozent.

Verwandte Artikel:

Überraschung: Zweitgrößtes PC-Betriebssystem nach Windows nicht mehr MacOS

40 Jahre PC-Zeitalter, 20 Jahre iMac: Schwung für Apple, Schwund für Windows

Android überholt erstmals Windows als größte Computing-Plattform der Welt

Prognose: Umsätze mit mobilen Apps klettern bis 2021 auf fast 140 Milliarden Dollar

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*