Geschichte und Zukunft des Phishing: Von Null auf 4,7 Milliarden Abfisch-Emails pro Tag 2019

Der Aufstieg von E-Mails zum Abfischen von Passwörtern geschah parallel zum Aufstieg der elektronischen Post seit Anfang der siebziger Jahre.

Phishing boomt, und zwar seit Jahren: Durch die zahlreichen erfolgreichen Angriffe der vergangenen Jahre sehen inzwischen 96 Prozent aller Unternehmen das betrügerische Passwort-Abfischen per E-Mail Prozent als größtes Sicherheitsrisiko.

Ganz ähnlich die Situation im privaten Umfeld: So sind drei Viertel der Deutschen anfällig für Phishing, weil ein Großteil den offensichtlichen Betrug nicht erkennt, wie eine Ende November veröffentlichte Studie des IT-Sicherheitsanbieters Avast ergab.

Dabei ist die Bedrohung mit derartiger Schadsoftware nicht so neu, wie es scheint. Im Grunde ist Phishing mehr oder weniger parallel zum Aufstieg der elektronischen Post seit Anfang der siebziger Jahre entstanden, ähnlich wie etwa Spam oder Spyware.

Wenig verwunderlich also, dass der erste Massenversand von Werbe-Emails – Neudeutsch erst 1993 Spam genannt – auf das Jahr 1978 datiert, also noch während des Internet-Vorläufers Arpanet und weit vor grafischen World-Wide-Web-Zeiten.

Der Begriff Phishing-Mail wiederum datiert ungefähr auf das Jahr 1996: Damals wurde in Message-Boards beim US-Online-Dienst AOL über das elektronische Abgreifen von Bankdaten diskutiert, als Kofferwort aus „Password“ und „Fishing“, eben Phishing.

Mittlerweile steht allein Spam für mehr als die Hälfte aller versendeten E-Mails. Mehr noch: Schadsoftware der verschiedenen Kategorien – also nebem Spam und Phishing auch Viren, Trojaner und Ransomware – werden in mehr als neun von zehn Fällen per E-Mail verschickt. Aktuell gehen am Tag 4,7 Milliarden Phishing-Mails rund um den Globus auf Jagd nach PINs, Passwörtern & mehr.

Viele weitere Zahlen & Fakten zur Geschichte und Zukunft von Phishing in der folgenden Infografik – zum Vergrößern zwei Mal anklicken:

Quelle: Avanan

Verwandte Artikel:

Kosten für Ausfallzeiten nach Ransomware-Angriff gegenüber 2018 verdreifacht

Phishing sehen 96 Prozent aller Unternehmen als größtes Sicherheitsrisiko

IT-Sicherheit: Mitarbeiter verwenden Passwörter im Schnitt 13 mal

Zahl der Denial-of-Service-Angriffe klettert im ersten Halbjahr 2019 um 39 Prozent

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*