E-Commerce: Umsätze klettern von 2,3 Billionen Dollar 2017 weltweit auf 4 Billionen Dollar 2020

Das Einkaufen via Internet steckt selbst in entwickelten Märkten immer noch in den Kinderschuhen – hierzulande liegt der Online-Anteil bei rund zehn Prozent.

E-Commerce sowie seine mobile Spielart M-Commerce sind regelmäßige Themen hier bei mir im Blog – vielleicht ein Grund dafür, dass ich in der in der vergangenen Woche veröffentlichten Februar-2019-Ausgabe des eCommerce Influencer Score in Deutschland immerhin auf Rang 13 gelandet bin.

Dabei steckt das Einkaufen via Internet selbst in entwickelten Märkten immer noch in den Kinderschuhen. Laut Daten des Handelsverband Deutschland (HDE) betrugt der E-Commerce-Anteil im Jahr 2017 hierzulande gerade mal knapp zehn Prozent der gesamten Umsätze im deutschen Einzelhandel in Höhe von rund 500 Milliarden Euro.

Damit liegt Deutschland beim E-Commerce weltweit auf dem fünften Rang – hinter China, den USA, Großbritannien und Japan. Das hat die britische Digital-Agentur Raconteur aus London in einem E.Commerce-Report herausgearbeitet.

Demnach sollen sich die weltweiten Umsätze im Internet-Handel allein zwischen 2017 und 2020 von weltweit 2,3 Billionen Dollar auf über vier Billionen Dollar knapp verdoppeln. Im gleichen Zeitraum klettert die Zahl derjenigen, die online Waren bestellen, von fast 1,8 auf gut 2,2 Milliarden Menschen.

Weitere Zahlen & Fakten zu den Umsätzen im E-Commerce bis 2020 in der folgenden Infografik – zum Vergrößern zwei Mal anklicken:

Quelle: Raconteur

Verwandte Artikel:

Jeder zweite Deutsche fürchtet, beim Online-Shopping zu viele Vorlieben preiszugeben

60 Zahlen & Fakten zur Zukunft des E-Commerce

E-Commerce in Deutschland: Amazon vor Otto & Zalando, 31 Mrd. Euro Umsatz

Die wahre Dominanz von Amazon – in einem einzigen Chart

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*