Die Städte mit der höchsten Mobilnutzung in Deutschland: Essen vor Frankfurt & Dortmund

Überraschung bei den wichtigsten Zahlen und Fakten zur Nutzung von Mobilgeräten im zweiten Quartal 2017 in Deutschland.

Der mobile Werbevermarkter AdColony, der früher unter Opera Mediaworks firmierte – siehe meine Erläuterung vor einem halben Jahr, hat kürzlich die jüngste Ausgabe seines quartalsweise erscheinenden Reports über die Mobil-Nutzung in Deutschland veröffentlicht.

Im vorliegenden zweiten Quartal haben die Experten von AdColony aus den Anzeigen-Auslieferungen die Pro-Kopf-Mobilnutzung in den Bundesländer und den größten Städten des Landes extrahiert – und so eine mobile Heatmap Deutschlands kreiert.

Die Zahlen für 2017 sind durchaus überraschend: Demnach sind die drei Städte mit der höchsten relativen Mobilnutzung – also der Nutzung von Smartphones und Tablets pro Kopf – Essen vor Frankfurt und Dortmund.

Insbesondere für den diesjährigen Spitzenreiter markiert dies einen enormen Sprung nach vorne: 2016 lag Essen unter den analysierten 20 Städten noch auf Rang 17. Umgekehrt sackte der letztjährige Primus Stuttgart 2017 auf Platz 4 ab.

Bei den Bundesländern liegt dieses Mal mit Nordrhein-Westfalen und Hessen die Mitte Deutschlands vorn (Vorjahr: Bayern). Zudem bleiben die ostdeutschen Bundesländer – außer Sachsen – signifikant unter dem bundesweiten Durchschnitt.

Weitere Zahlen & Fakten in der Mobile Heatmap Deutschland 2017:

Quelle: AdColony

Verwandte Artikel:

Mobil-Nutzung in Deutschland: Smartphones nunmehr neun Mal so häufig wie Tablets

Mobil-Nutzung: Smartphones sieben Mal häufiger als Tablets

Mobil-Nutzung in Deutschland: Mobile ist Primetime anytime

Mobile Shopping: Drei Viertel der Internet-Nutzer kaufen per Smartphone & Tablet

Mobil-Nutzung in Deutschland: Städte im Süden liegen vorn; der Osten hinkt hinterher

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*