Instagram wächst 2017 in Deutschland um ein Viertel auf 11 Millionen Nutzer

In den kommenden Jahren wächst Facebooks Foto-Tochter deutlich stärker als die Mutter selber, deren Sättigungsgrenze hierzulande erreicht scheint.

Facebook veröffentlicht in aller Regel keine länderspezifischen Zahlen – weder für sich noch für eine der Töchter wie Instagram oder WhatsApp. Folglich sind Marktstudien mit Schätzungen zu Reichweite und Wachstum durchaus begehrt.

Das amerikanische Marktforschungsunternehmen eMarketer hat Ende April seine Prognose für die Nutzer-Penetration der Facebook-Fototochter Instagram in Deutschland vorgelegt:

Quelle: eMarketer

Demnach wächst Instagram hierzulande allein in diesem Jahr um ein gutes Viertel auf 11,2 Millionen Nutzer (26 Prozhent). Bis 2021 steigt die hiesige Nutzerschaft in Deutschland auf 16,4 Millionen – gut jeder fünfte Deutsche würde Instagram bis dahin mindestens ein Mal im Monat verwenden (19,8 Prozent).

Damit wächst Instagram deutlich stärker als Mutter Facebook, deren Wachstum bereits heute schwächelt: Laut eMarketer soll die hiesige Zuckerberg-Gemeinde 2017 auf knapp 26 Millionen Nutzer steigen – das entspricht etwas weniger als einem Drittel Reichweite an der Gesamtbevölkerung (31,7 Prozent) und einem Plus von gerade mal 2,8 Prozent im Vergleich zu 2016.

Erst Ende April hatte Instagram selber offiziell verkündet, weltweit die Marke von 700 Millionen Nutzern überschritten zu haben. Damit ist die Nutzung in Deutschland trotz des derzeitigen Wachstums im internationalen Vergleich eher unterproportional.

Verwandte Artikel:

Instagram Stories gegen Snapchat – in einem einzigen Chart

Instagram: 1,5 Milliarden Dollar Umsatz 2016, 600 Millionen Nutzer + weitere Zahlen

Das Facebook-Imperium – auf dem Weg zur totalen Social-Media-Dominanz

Instagram vs Snapchat: Der Company-Shootout bei Stories – inklusive Tutorial

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*