Neuer Meilenstein: Auf Smartphone-Apps entfällt erstmals die Hälfte der gesamten Online-Zeit

Mobile Economy: Gemeinsam mit der Internet-Nutzung am mobilen Browser entfallen in den USA bereits fast 6 von 10 Online-Minuten auf das Smartphone.

Wieder gibt der US-Markt als Vorreiter in Sachen Technologienutzung einen wichtigen und aussagekräftigen Vorgeschmack darauf, was auf Sicht von ein bis zwei Jahren auch hierzulande passieren dürfte.

Laut jüngst veröffentlichten Zahlen des amerikanischen Marktforschers Comscore hat die Online-Nutzung in den USA im Juli den nächsten wichtigen Meilenstein erreicht: So erreichte der Anteil von Smartphone-Apps erstmals die Marke von 50 Prozent der totalen Online-Nutzung.

Quelle: Comscore

Anders ausgedrückt: Die Nutzung des mobilen Internets per App ist DIE wahre Killer-Applikation am Smartphone. Allein in den letzten zwei Jahren stieg der Anteil um neun Prozentpunkte von 41 Prozent im Juli 2014.

Zum Vergleich: Auf das mobile Internet am Smartphone-Browser entfällt dagegen nur sieben Prozent der gesamten Online-Zeit – oder: Apps werden sieben mal so lang genutzt wie das Web; das zeigen auch anderen Studien. Insgesamt verbringen die US-Nutzer also bereits fast 6 von 10 Online-Minuten am Smartphone (57 Prozent):

Quelle: Comscore

Auf den herkömmlichen Desktop-PC entfällt nur noch ein knappes Drittel der Online-Zeit (32 Prozent). Die einstmals vielgepriesenen Tablets fristen mit gut jeder zehnten Online-Minute (9 Prozent Apps plus 2 Prozent mobile Web) dagegen nur ein Nischendasein.

Verwandte Artikel:

Mobil-Nutzung in DEU: Smartphones deutlich vor Tablets, Apps vor mobilem Web

Mobile, Video, Apps: Die wichtigsten Social-Media-Trends 2016

Social-Media-Entwicklungsland DEU: Niedrigste Nutzungsrate, höchste Alterskluft

Mobile Nutzer verbringen 90 Prozent ihrer Zeit mit Apps – nur 10 Prozent am Browser

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*