Mobile, Video, Apps: Die wichtigsten Social-Media-Trends 2016

Der Boom von Mobile treibt soziale Netzwerke ebenso voran wie die Verbreiterung von Social Media in Richtung Messaging und Apps.

Mehr als ein Drittel des Jahres 2016 sind schon wieder vorbei – Anlass genug also, einen Blick auf die Trends des laufenden Jahres im Bereich Social Media zu werfen. Genau das hat Hootsuite, der Anbieter eines alternativen Twitter-Clients aus Kanada, kürzlich getan.

Social16_Teaser1

Beispiel Mobile: So sollen die weltweiten Ausgaben für Anzeigen auf Smartphones und Tablets von 134 Milliarden Dollar 2015 in diesem Jahr auf 167 Milliarden Dollar anwachsen. Mehr noch: 2016 entfällt auf Mobile erstmals mehr als die Hälfte der gesamten Ausgaben für digitale Werbung (51,1 Prozent).

Anderes Beispiel Apps: In den vergangenen Jahren haben sich 13 der 15 schnellstwachsenden Social-Media-Apps in Richtung umfassender Content-Plattformen mit Messaging als wichtigem Feature entwickelt – man denke etwa an die auch hier desöfteren beschriebene Auslagerung des Facebook Messenger als eigenständige App.

Und last but not least Video: Bis zum Jahr 2019 soll rund 80 Prozent des gesamten Datenverkehrs im Internet auf das Untersegment Video entfallen – getrieben durch YouTube, aber auch die wachsende Nutzung von Clips etwa innerhalb von Facebook oder der boomenden Messaging-App Snapchat.

Weitere Zahlen & Fakten zu den großen Social-Media-Trends 2016 in der folgenden Infografik – zum Vergrößern zwei Mal anklicken:

Social Media Trends You Need To Know For 2016 - infographic

Quelle: Hootsuite

Verwandte Artikel:

Social-Media-Entwicklungsland DEU: Niedrigste Nutzungsrate, höchste Alterskluft

Social Media: Von 1 Milliarde Nutzer 2010 auf fast 2 Milliarden Nutzer 2015

Deutschland 2016: Internet & mobile Breitband hui, mobiles Web & Social pfui

Höhere Bildungsschichten dominieren soziale Netzwerke – nur in Deutschland nicht

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*