62 Prozent der Deutschen sind Cloud-Gegner; drei Viertel der Cloud-Fans nutzen Dropbox

Auch Cloud-Befürworter äußern Sicherheitsbedenken gegenüber ausländischen Cloud-Angeboten. In der Praxis liegen aber die US-Dienste weit vorne.

Der europäische Rechenzentrums-Dienstleister Interxion mit Hauptsitz im niederländischen Schiphol hat kürzlich die deutschen Verbraucher nach Akzeptanz und Bedenken bei der Nutzung von Cloud Computing befragen lassen.

Wichtigstes Ergebnis: Immer noch 62 Prozent der Deutschen sind Cloud-Gegner – sie legen private digitale Informationen lieber auf dem eigenen Rechner oder auf externen Festplatten ab, statt diese in der Internet-Wolke zu speichern.

Unter den 1.000 Befragten ist die Skepsis gegenüber Cloud-Angeboten insbesondere dann hoch, wenn private Daten in den USA gespeichert werden. 75 Prozent der Gegner öffentlicher Cloud-Speicher schätzen die Gefahr von Missbrauch oder Verlust ihrer Daten hier hoch bis sehr hoch ein.

Sogar bei den 38 Prozent der Deutschen, die bereits Cloud-Kunden sind, fürchten fast zwei Drittel um den Schutz ihrer Daten in Rechenzentren in den USA (65 Prozent). Bei einer Datenspeicherung auf deutschem Boden sehen 31 Prozent der Cloud-Nutzer nur noch geringe bis sehr geringe Gefahren für den Verlust der eigenen Informationen.

Trotz derlei Bekundungen zu Sicherheitsbedenken machen bei den deutschen Endnutzern aber vor allem nicht-heimische Cloud-Dienste das Rennen: So nutzen fast drei Viertel der hiesigen Cloud-Fans den US-Anbieter Dropbox als Cloud-Datenspeicher (71 Prozent). Auf den Plätzen folgen Google Drive (37 Prozent), Apple iCloud (33 Prozent), Microsoft OneDrive (21 Prozent) und Amazon Cloud Drive (16 Prozent).

Nationale Angebote wie die Telekom Cloud (9 Prozent) und Strato HiDrive (4 Prozent) rangieren selbst bei den deutschen Cloud-Fans „unter ferner liefen“ – und das, obwohl diese Unternehmen die Informationen ihrer Kunden auf deutschen Servern speichern.

Weitere aktuelle Zahlen & Fakten zur Cloud-Nutzung in Deutschland in der folgenden Infografik – zum Vergrößern zwei Mal anklicken:

Quelle: Interxion (PDF)

Verwandte Artikel:

Cloud Computing planen und nutzen 85 Prozent der Mittelständler in Deutschland

Zu viele Daten, zu wenig Speicher: 1/3 erreicht Limit am Smartphone ein Mal im Monat

Weltweiter Cloud-Datenverkehr vervierfacht sich bis 2019 auf 8,6 Zettabyte

60 Prozent der Unternehmen weltweit nutzen die Cloud – aber nur 44 % in Deutschland

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*