Prognose: Apple verkauft 2015 mehr iPhones, iPads & Macs als alle Windows-PCs zusammen

Dank des Booms von Smartphones und Tablets schickt sich Apple an, die gesamte PC-Industrie auch bei den verkauften Geräten hinter sich zu lassen. 

Dass Apple dabei ist, die PC-Industrie zu überholen, hatte ich bereits im vergangenen November schon mal analysiert: Seinerzeit schickten sich die Jungs und Mädels aus Cupertino an, die gesamte Windows-Zunft beim Umsatz hinter sich zu lassen.

In diesem Jahr könnte Apple nun der nächste Meilenstein gelingen: Wie der finnische Marktforscher Horace Dediu in seinem Blog Asymco hochgerechnet hat, dürfte Apple im laufenden Jahr erstmals mehr iPhones, iPads & Macintosh-Rechner verkaufen, als alle Windows-PCs zusammen genommen:

Quelle: Asymco

Dediu stützt seine Hochrechnung auf die jüngsten Zahlen des US-Marktforschers Gartner, wonach der PC-Markt allein im ersten Quartal dieses Jahres um fast sechs Prozent schrumpfte. Für das Gesamtjahr 2015 erwarten die Analysten einen Rückgang von fast drei Prozent auf 306 Millionen PCs.

Zieht man davon die prognostizierten Verkäufe von 20,7 Millionen Macs ab, ist der Markt der Windows-PCs also rund 285 Millionen Geräte groß. Mit insgesamt 300 Millionen Geräten – neben 21 Millionen Macintosh-Rechnern gut 60 Millionen iPads und rund 220 Millionen iPhones – liegt Apple damit erstmals vor dem Microsoft-Lager.

Verwandte Artikel:

Apple überholt gesamte PC-Branche; Hälfte der CE sind Smartphones & Tablets

Überraschung im PC-Markt: Totgesagte leben länger – oder doch nicht?

Android ist neues Windows; kumulierter Smartphone-Absatz überholt PCs in 1,5 J.

IDC: Geringeres Wachstum im Tablet-Markt – Tablets überholen PCs 2015

Computing-Markt aus Tablets & PCs wächst, Apple-Windows-Parität kommt 2014

Tablets überholen PCs – und die wachsende Irrelevanz von Microsoft

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle Kommentare [4]

  1. Wenn man jetzt aber Apple die Tabletts und Smartphones zurechnet, müsste man dies doch auch bei den Windows-PC machen, oder? Windows hat zwar z.B. nur 3% Marktanteil bei Smartphones, bei einem Markt von über eine Milliarde Stück, sind alleine das schon mehr als 30 Millionen Geräte. Alleine damit läge Windows dann schon wieder deutlich vorne. Und die ein oder andere Million an Windows Tabletts wird ja auch noch dazu kommen…

  2. Super Statistik. Birnen gegen Obstsalat. Das ist eine sinnlose Übung. Wenn man die Öko-Systeme vergleichen wollte, müsste man alle Kategorien einbeziehen, also auf der Microsoft Seite auch Xbox und natürlich Phones und Server und Wearables. Auf der Apple Seite auch ipods.

  3. @Thomas Mickelet, @Thomas: Ja, Sie haben beide recht mit den Hinweisen – die Prognose vergleicht ein Stück weit Äpfel mit Birnen. Dennoch ein interessanter Befund als Tendenz. Windows-Tablets & Smartphones würden den Markt nicht dramatisch verändern aufgrund der Marktanteile. Und Server passt ja nun wirklich nicht, weil es hier um „persönliche Computing Devices“ geht.

  4. @Michael Kroker. Alleine im letzten Quartal hat Microsoft 40 Mio Phones verkauft. Um diese Statistik zu drehen, würde es allemal reichen. Mein Hinweis auf Server war Unsinn, da haben Sie recht. Wir sprechen hier nur über HW.