Der Anfang vom Ende von Google+: Neuer Chef spaltet Photos & Hangouts vom News-Stream ab

Google zieht – wie erwartet – die Reißleine bei seinem erfolglosen Social-Media-Dienst: Die wichtigsten Features werden in eigenständige Produkte ausgelagert.

Immer, wenn ich mich in den vergangenen Jahren kritisch zum Zustand von Google+ geäußert habe, wurde ich dafür kritisch angegangen – ja teils gar angefeindet. Zuletzt Ende Januar, als ich anhand von Zahlen darlegte, wie tot das soziale Netzwerk aus dem Hause Google wirklich ist.

Seit gestern ist klar: Die Befürchtungen hinsichtlich der Zukunft von Google+ waren nur allzu berechtigt. Bradley Horowitz, der neue Chef der Sparte, hat in einem Posting in dem Netzwerk erstmals offiziell bestätigt, was bisher nur als Gerücht durch die Welt waberte: Horowitz will Google+ aufgespalten – und zwar zunächst in ein Produkt namens „Photos“ sowie „Streams“, also den bisherigen News-Stream.

Dazu dürften in einem weiteren Schritt noch die Hangouts kommen: Die Abspaltung des Video-Chat-Features wurde schon vor gut einem Jahr als möglicher Schritt erwartet. Vor einigen Tagen hat dies Google-Produktchef Sundar Pinchai erneut in einem Interview angedeutet.

So oder so aber scheint klar: Die jetzt angekündigten Schritte sind der Anfang vom Ende von Google+. Denn was bleibt übrig, wenn man Google Photos und Hangouts als separate Produkte von dem bisherigen Dienst abspaltet? Neben dem reinen News-Stream nicht viel – und wer braucht schon ein soziales Netzwerk ohne Foto- und Video-Funktion?!

Verwandte Artikel:

So tot ist Google+ wirklich: 2,2 Milliarden Profile; 6 Millionen nutzen G+ aktiv – 0,3%

3 Jahre Google+: Vom Facebook-Fresser bis zu Einstellungs-Gerüchten

Spin-Off, Zerschlagung oder Einstellung? Die Zukunft von Google+

Google+ mit 359 Millionen aktiven Nutzern weltweit; nur 3,1 Millionen in Deutschland

Geisterstadt, Frankenstein oder Untoter: Ein neuerlicher Abgesang auf Google+

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



Alle Kommentare [1]