Der Unterschied von Facebook und Twitter seit dem Börsengang – in einem Chart

Das IPO von Facebook ging schief, doch der Kurs hat sich fast verdoppelt. Das Börsendebüt von Twitter verlief reibungslos, aber die Aktie marschiert seitwärts.

Bereits im vergangenen Herbst habe ich hier im Blog die wichtigsten Kennzahlen von Facebook und Twitter gegenübergestellt. Dies freilich verbunden mit dem Eingeständnis, dass man so ein bisserl Äpfel mit Birnen vergleicht. Dennoch ist die Gegenüberstellung spannend, schließlich handelt es sich bei beiden um die beliebtesten Social-Media-Plattformen rund um den Globus.

Mehr noch: Beide sind zudem börsennotiert – wodurch auch ein Vergleich der jeweiligen Aktienperformance seit dem IPO interessante Aufschlüsse liefert. Genau dies hat in der vergangenen Woche das amerikanische Wirtschaftsmagazin „Fortune“ näher beleuchtet (Grafik zum Vergrößern anklicken):

Fortune_FacebookTwitter

Quelle: Fortune

Das Ergebnis ist durchaus aufschlussreich: So war der Facebook-Börsengang im Frühjahr 2012 ja bekanntlich fehlergeplagt, so dass die Aktie der Zuckerberg-Company in den Folgemonaten um gut die Hälfte – im Vergleich zum Emissionspreis – fiel.

Seitdem hat das Papier aber eine rasante Aufholjagd hingelegt – vor allem beflügelt vom schnell aufgebauten und inzwischen wichtigstem Umsatzträger, dem boomenden mobilen Anzeigengeschäft. Folge: Bis heute hat sich der Kurs gegenüber 2012 fast verdoppelt.

Bei Twitter war die Situation dagegen fast konträr: Der Börsengang im November 2013 verlief reibungslos, allein am ersten Börsentag flatterte das Zwitscher-Papier um fast 73 Prozent nach oben.

Seitdem mehren sich aber Mahner, die die Nachhaltigkeit des Twitter-Geschäftsmodell bezweifeln. Kein Wunder, im Gegensatz zu Facebook schreibt der Kurznachrichtendienst bis heute rote Zahlen. So verwundert es nicht, dass die Twitter-Aktie – von Ausschlägen abgesehen – bis heute gerade mal fünf Prozent oberhalb des Börsendebüts liegt.

Verwandte Artikel:

Twitter bleibt Nischen-Player – steht für weniger als ein Prozent der Zeit im Internet

Facebook liefert vier Mal so viel Web-Traffic wie Pinterest; Twitter bleibt unbedeutend

Social Sharing 1. HJ 2014: 82% via Facebook – 10 mal so viel wie Twitter auf Rang 2

Twitter vs Facebook: Der Kurznachrichten-Dienst und das soziale Netzwerk in Zahlen

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*