Apropos #Hoodiejournalismus: Willkommen im Jahr des Selfie!

Talkmasterin Ellen Degeneres stieß mit ihrem Oscar-Selfie kürzlich Barack Obama vom Twitter-Thron – und auch Papst Franziskus macht es: Selbst geschossener Portraitfotos sind das aktuelle Boom-Thema im Social Web.

Für viele meiner Kollegen gab’s in dieser Woche offenbar nur ein Thema: Die Debatte, ob der angeblich gerne im Hoodie gekleidete Online-Chef der „SZ“ Stefan Ploechinger überhaupt ein Journalist sei oder „nur“ ein Internetexperte – ausgelöst durch einen eher ironisch gefärbten Beitrag in der „FAS“.

Auf den ersten Shit- folgte sogleich ein Candy-Storm bei Twitter unter dem Hashtag #Hoodiejournalismus. Und der wiederum gipfelte in einem Solidaritäts-Tumblr mit Kapuzenpulli-Selfies von Journalisten (hier der komplette Kontext gut zusammengefasst bei „Horizont“).

So weit, so amüsant – und so branchentypisch selbstreferenziell. Daher gibt’s an dieser Stelle auch keinen Hoodie-Schnappschuss von mir, sondern eine Weiterdrehe des Selfie-Themas: Denn diese meist per Smartphone selbst geschossenen Portraitfotos sind das aktuelle Boom-Phänomen im Social Web.

Mehr als eine Million Selfies jeden Tag

Erst Anfang März machte etwa ein von der US-Talkmasterin Ellen DeGeneres während der Oscar-Verleihung geschossenes Promi-Selfie u.a. mit Brad Pitt, Julia Roberts, Bradley Cooper, Kevin Spaces und vielen anderen im wahrsten Sinne die Runde: Via Twitter hat der Schnappschuss bis heute mehr als 3,4 Millionen Retweets erhalten – und sich damit den Status als meistverbreiteter Tweet erobert (von Barack Obama übrigens).

Spätestens damit scheint klar: Willkommen im Jahr des Selfie! Die US-Webseite TechInfographics hat dazu passend kürzlich die wichtigsten Zahlen & Fakten rund um die Selbstportraits im Web zusammengestellt. Demnach posten die Internet-Nutzer rund um den Erdball jeden Tag mehr als eine Millionen Selfies. Die Hälfte davon landet auf Facebook, knapp 30 Prozent auf WhatsApp & Co. Twitter und Instagram kommen jeweils nicht auf zehn Prozent.

Die fleißigsten Selfie-Knipser sind – wenig überraschend – junge Leute im Alter zwischen 18 und 24 Jahren. 30 Prozent ihrer Fotos sind demnach Selbstportaits. Wobei – keine Regel ohne Ausnahme: Erst vor wenigen Tagen kursierte auf Twitter ein Selfie mit Papst Franziskus – und der ist immerhin bereits 77 Jahre alt.

Quelle: TechInfographics

Verwandte Artikel:

Deutsche stellen jeden Tag 20 Millionen neue Fotos ins Web – die Hälfte bei Facebook

500 Millionen Foto-Uploads am Tag – bis Jahresende Verdopplung gegenüber 2012

Beliebtheit von Facebook bei Jugendlichen weiterhin vor YouTube, Twitter & Instagram

Instagram gegen EyeEm: Das Wettrennen der Foto-Apps

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*