Android gewinnt Plattform-Krieg: 80 Prozent aller Smartphones, 60 Prozent aller neuen Geräte

Der Kampf der Computing-Plattformen ist entschieden – zumindest einstweilen. Das beweist ein Blick auf die jüngsten Smartphone- und Tablet-Zahlen. 

Henry Blodget, Gründer und Chef des amerikanischen Hightech-Portals „Business Insider“, hat im November eine große Präsentation „The Future of Digital 2013“ mit vielen Infos zum Medienwandel, dem Mobilzeitalter und dem Wachstum verschiedener Gerätegattungen veröffentlicht.

Ein spannender und bisher in der Form nicht beachteter Aspekt: Android, das mobile Betriebssystem aus dem Hause Google, hat den Krieg der Computing-Plattformen für sich entschieden – zumindest einstweilen. Laut den jüngsten Zahlen zum Smartphone-Markt laufen inzwischen weltweit vier von fünf Geräten auf Android-Basis:

Quelle: BI Intelligence

Bis auf iOS aus dem Hause Apple sind alle anderen mobilen Plattformen weitgehend verdrängt. Nur Microsoft konnte zuletzt – wenn auch auf sehr niedrigem Niveau – wieder etwas dazu gewinnen.

Nicht ganz so groß, aber immer noch sehr dominant ist der Vorsprung von Android bei den Tablets: Hat Anfang 2010 noch mit großem Abstand Apple mit seinem iPad den Markt dominiert, haben die Androiden zuletzt deutlich aufgeholt. Rund 60 Prozent aller Rechenflundern laufen inzwischen mit Android:

Quelle: BI Intelligence

Wie groß die Dominanz von Android bereits ist, zeigt sich vor allem beim Blick über alle Gerätegrenzen hinweg, das heißt: Wenn man neben Smartphones und Tablets auch herkömmliche Computer und Notebooks miteinbezieht.

Laut BI Intelligence treibt Android inzwischen gut 60 Prozent aller neuen Computing-Devices an. Der einst unumschränkte Platzhirsch Windows, der noch Anfang 2009 auf rund 70 Prozent kam, liegt dagegen bei nur noch gut 20 Prozent:

Quelle: BI Intelligence

All dies bedeutet eine dramatische Machtverschiebung weg von den einstigen Platzhirschen der stationären PC-Welt (siehe meinen Blog-Post „2012 – das Ende des Wintel-Monopols“ von vor ziemlich genau einem Jahr) hin zu den neuen mobilen Stars.

Aktuell ist auch kein Wettbewerber in Sicht, der Android das Revier streitig machen könnte. Microsoft etwa kämpft weiterhin mit einer anhaltend schwachen Nachfrage nach Windows 8, wie ich gestern analysiert habe. Dabei sollte der Neuaufguss des Betriebssystems den Redmondern eigentlich den Weg in das mobile Zeitalter mit Tablets & Smartphones ebnen – ein Ziel, das bis heute weiter denn je entfernt scheint.

Verwandte Artikel:

Android – die dritte Computing-Plattform mit einer Milliarde Nutzern

Android-Fragmentierung: 12.000 verschiedene Geräte, 8 Betriebssystem-Versionen

Android dominiert Tablet-Markt, Hoffnungsschimmer für Windows

Tablets überholen PCs; Android drei Mal so groß wie Windows

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*