Tipps & Tricks: 9 sinnvolle Twitter-Hacks, die man kennen sollte

Wie man den Aufbau neuer Follower in Zeiten stagnierender Nutzerzahlen systematisch vorantreiben kann – inklusive Twitter Analytics.

Wie ich kürzlich hier im Blog schrieb, muss man sich auf Twitter mittlerweile neue Follower hart erarbeiten, während man früher schlicht vom Zustrom immer neuer Mitglieder profitierte. Der Grund dafür ist, dass dieser Rückenwind wegen der zuletzt fast stagnierenden Nutzerzahlen ausgeblieben ist.

Heute gibt’s dazu passend eine Übersicht über neun teils wenig bekannte, aber äußerst sinnvolle Twitter-Hacks. Sie können dabei helfen, den Aufbau neuer Follower und damit Reichweite systematisch anzugehen.

Der vielleicht wichtigste Tipp ist die Nutzung der Plattform-eigenen Analytics-Funktion: Denn Twitter bietet registrierten Nutzern viele aussagekräftige Daten zur eigenen Performance an, etwa die durchschnittliche Retweet-Quote, die reichweitenstärksten Tweets oder die Gesamtreichweite aller Tweets – und das als Übersicht in jedem Kalendermonat.

Zu finden ist das Analytics-Dashboard, sofern man bei seinem Twitter-Konto eingeloggt ist, unter analytics.twitter.com.  Ich bekenne: Auch ich nutze diese Funktion nur selten einmal – dabei erhält man dort wirkliche eine Fülle von Informationen darüber, welche Inhalte gut funktionieren, wer die wichtigsten Influencer sind und dergleichen – also Daten, mit denen man seinen Twitter-Stream ohne großen Aufwand optimieren kann.

Weitere Tipps, die fast schon auf der Hand liegen, die dennoch immer wieder erwähnenswert sind, lauten: Tweets mit Medien verbessern die Reichweite signifikant. Dabei kann man neben Videos auch bis zu vier Fotos gleichzeitig je 280-Zeichen-Kurznachricht beipacken.

Sehr nützlich sind zudem die speziellen Suchfunktionen innerhalb Twitter: Sie erlauben, dass man nicht nur nach einzelnen Begriffen suchen kann. So lassen sich beispielsweise mittels des Operators „[-http]“ in der Suche alle Tweets mit einem Link herausfiltern – etwa wenn man nur aktive Diskussionen durchsuchen möchte.

Weitere Tipps & Tricks für eine bessere Twitter-Nutzung in der folgenden Infografik:

Quelle: PostPlanner

Verwandte Artikel:

7 Tipps für das mobile Marketing im Jahr 2018

Die Bildgrößen bei Facebook, Twitter & Co. 2018

Die wichtigsten Tipps & Tricks für höheres Nutzer-Engagement

Facebook, Twitter, Instagram & Co.: Die demographischen Daten zu Social Media

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



Alle Kommentare [1]