Was jede Minute im Internet passiert – im Vergleich zu den beiden Vorjahren

Der Boom hält an: Wie sich die großen Internet- und Social-Media-Plattformen Facebook, YouTube, WhatsApp & Co. seit 2014 entwickelt haben.

An wenigen Dingen kann man den Boom des Internets so gut ablesen wie an den Textnachrichten, Fotos und Videos, die rund um den Erdball in jeder Minute erzeugt und in den verschiedenen Online-Diensten veröffentlicht werden.

Dies gilt erst recht im zeitlichen Verlauf über einen längeren Zeitraum. Genau jene Zahlen und Fakten hat kürzlich die britische Digitalagentur Smart Insights mit Hauptsitz in Leeds für die vergangenen drei Jahre zusammengetragen.

Beispiel WhatsApp: Der mobile Messaging-Dienst aus dem Hause Facebook konnte die Zahl der verschickten Textnachrichten zwischen 2014 und 2016 von 12,5 Millionen auf 29 Millionen Botschaften – pro Minute wohlgemerkt – mehr als verdoppeln.

Oder YouTube: Hier stieg die Menge des alle 60 Sekunden von den Nutzern hochgeladenen Videomaterials von 300 Stunden im Jahr 2014 auf zuletzt 500 Stunden im vergangenen Jahr.

Anders ausgedrückt: Ein Ende des Internet- und Social-Media-Booms ist weiterhin nicht in Sicht. So lange Facebook – wie in den jüngsten Quartalszahlen Mitte der Woche geschehen – Instagram & Co. weiter an Nutzerschaft zulegen, dürfte jener Trend auch in Zukunft weitergehen.

Quelle: Smart Insights/Digital Information World

Verwandte Artikel:

Jede Minute im Internet 2017: 40.000 Stunden Musik auf Spotify, 2 Millionen Snaps

Jede Minute im E-Commerce: 3,9 Mio Umsatz – davon 204.000 $ bei Amazon

So viel Daten erzeugen die Nutzer in Online & Social Media – jede Minute

Jede Minute in Social: 7 Millionen Snapchat-Videos, 220.000 FB-Messenger-Fotos

Jede Minute im Internet 2016: 70.000 Stunden auf Netflix, 530.000 Fotos auf Snapchat

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle Kommentare [2]

  1. Da gehen die Zahlen aber weit auseinander im Vergleich zum Artikel „Jede Minute im Internet 2017“ der auch hier auf der Seite veröffentlicht wurde.