Digitaler Arbeitsplatz: Hälfte der Unternehmen mit neuen Erlösen und mehr IT-Sicherheit

Jene Unternehmen in der Region EMEA, die bereits digitale Arbeitsplätze eingeführt haben, verzeichnen deutliche Verbesserung bei Kosten & IT-Security.

Dass die Aufrüstung der Büro-Arbeitsplätze ein wichtiger Bestandteil der digitalen Transformation darstellt, dämmert inzwischen immer mehr Unternehmen wie auch Mitarbeitern. Immerhin ein Drittel der Beschäftigten erwarten denn auch bis zum Jahr 2020 ein komplett vernetztes Büro.

Der amerikanische Software-Anbieter VMWare ist nun in einer Studie der Frage nachgegangen, welche Vorteile die Unternehmen in Europa für sich verbuchen können, die bereits auf digitale Arbeitsplätze setzen.

„Kroker’s Look @ IT“ veröffentlicht die Ergebnisse vorab exklusiv.

Die wichtigsten Befunde: Mehr als die Hälfte der Unternehmen mit digitalen Arbeitsplätzen können dadurch schneller neue Einkommensquellen erschließen (51 Prozent). Ebenfalls knapp die Hälfte der Befragten berichten von Verbesserungen bei der IT-Sicherheit ihrer Endgeräten, Desktops und Applikationen (47 Prozent).

Laut den Studienergebnissen beobachten zudem kann sechs von zehn Unternehmen mit digitalen Arbeitsplätzen mehr Effektivität bei ihren mobilen Arbeitskräften (57 Prozent), jeder Zweite ist überdies der Ansicht, dass die Nutzer generell zufriedener mit der IT (54 Prozent).

Für fast die Hälfte der befragten IT- und Business-Entscheidungsträger in EMEA gehen digitale Arbeitsplätze Hand in Hand mit einer positiven Entwicklung der Gesamtverwaltungskosten (49 Prozent): Mehr als jeder zweite Befragten konnte nämlich Kosteneinsparungen verzeichnen (52 Prozent).

Für den global angelegten „Digital Workspace Report“ hat VMWare mehr als 1200 Business- und IT-Entscheider, Endanwender und Influencer befragt. Weitere Ergebnisse in der folgenden Infografik – zum Vergrößern zwei Mal anklicken:

Quelle: VMWare

Verwandte Artikel:

Digitaler Arbeitsplatz 2020: 1/3 der Deutschen erwarten komplett vernetztes Büro

Digitalisierung: Jedes zweite Unternehmen plant bis 2017 virtuelle Cloud-Arbeitsplätze

Digitalisierung am Arbeitsplatz: Home-Office meist besser ausgestattet als Büro

Arbeitsplatz der Zukunft: Mehr Flexibilität für Beschäftigte, weniger Kosten für Firmen

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*