Atlas 2013: Drei Viertel aller Deutschen nutzen Social Media; Ost-West-Kluft; Facebook Nr. 1

Im Vergleich zum 2012 kletterte die Beliebtheit von sozialen Netzwerken um fünf Prozentpunkte. Frauen nutzen Facebook, Twitter & Co. signifikant häufiger.

(Update 3.12.2013 14:00 Uhr: Da es manche Missverständnisse gab – alle Zahlen beziehen sich auf deutsche Internet-Nutzer, das heißt drei von vier Online-Deutschen nutzen Social Media usw.)

Die Hamburger Kommunikationsberatung Faktenkontor hat Ende vergangener Woche den „Social Media Atlas 2013“ mit allerlei interessanten Zahlen und Fakten zu Deutschland im Web 2.0 veröffentlicht. Die „WirtschaftsWoche“ veröffentlicht hier eine exklusive Zusammenfassung.

Wichtigster Befund: Die Deutschen nutzen soziale Netzwerke immer stärker. Insgesamt loggen sich drei Viertel aller Bundesbürger regelmäßig bei Facebook, YouTube, Twitter & Co. ein. Das ist ein Plus von fünf Prozentpunkten gegenüber 2012 (zum Vergrößern auf de jeweilige Grafik klicken):

Quelle: Faktenkontor

Gleichzeitig schrumpfte die Zahl der Social-Media-Verweigerer auf nunmehr 20 Prozent. Frauen nutzen Social-Media-Angebote mit 81 Prozent übrigens signifikant stärker als Männer, von denen sich nur 69 Prozent als User bezeichnen.

Spannend auch die regionalen Unterschiede – mit einer auffälligen Ost-West-Kluft: So sitzen insbesondere in Deutschlands Nordosten die Social-Media-Muffel. In Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Brandenburg liegt die Social-Media-Nutzung mit jeweils  weniger als 70 Prozent deutlich unter dem Bundesschnitt:

Atlas13_2

Quelle: Faktenkontor

Umgekehrt sind Bremen mit 82 Prozent und Hessen mit 78 Prozent die Social-Media-Hochburgen der Bundesrepublik. Aber auch das bevölkerungsreichste Bundesland Nordrhein-Westfalen liegt mit 77 Prozent über dem hiesigen Durchschnitt.

Beim Gesamt-Ranking der beliebtesten sozialen Netzwerken liegt – wenig verwunderlich – auch in Deutschland Facebook auf dem Spitzenplatz. Dabei stieg die Nutzung sogar noch von 89 Prozent 2012 auf 92 Prozent in diesem Jahr:

Atlas13_3

Quelle: Faktenkontor

Eng auf den Fersen der Zuckerberg-Company ist das Videoportal YouTube mit 87 Prozent. Einen Überraschungserfolg kann Google+ verbuchen: Das soziale Netzwerk aus dem Hause Google machte mit einem Plus von 33 Prozent auf nunmehr 41 Prozent den stärksten Sprung nach vorne.

Verwandte Artikel:

Social Media in Deutschland: Facebook vor YouTube & Xing; Männer mit Job-Fokus

Vier von fünf Deutschen in sozialen Netzwerken; Facebook weit vor Stayfriends & Co.

Social Media 2013: Die Zahlen zu Facebook, Twitter, YouTube, Google+ & LinkedIn

Die Geschichte von Social Media: Von der ersten E-Mail bis zum Videodienst Vine

Wie stark die Internet-Nutzung zwischen 1984 und 2013 zugelegt hat

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Alle Kommentare [5]

  1. Sorry, aber die Headline ist natürlich falsch! 75% aller dt. Internetnutzer nutzen Social Media. Aber nicht 80% aller Deutschen! Da ist ein großer Unterschied.

  2. Sehr geehrter Herr Carstens!

    Schöne Grüße aus dem Faktenkontor – wir können Ihre (berechtigte) Frage aufklären. Drei Faktoren führen zur Abweichung von Ihrer Berechnung:

    1. Die Studie deckt die Onliner in Deutschland ab 14 Jahren ab. Kinder unter 14 Jahren werden nicht betrachtet, deswegen ist auch die Grundgesamtheit nicht „alle Einwohner Deutschlands“ sondern „alle Einwohner Deutschlands ab 14 Jahren“.

    2. Im Social Media-Atlas wird sowohl die aktive als auch die passive Nutzung von Facebook betrachtet und in der Studie auch getrennt ausgewiesen. Die zitierten 92 Prozent Facebook-Nutzer setzen sich aus 47 Prozent User mit eher aktiver Nutzung (Verfassen von Beiträgen, Kommentaren) und 45 Prozent User mit eher passiver Nutzung (Lesen, Bilder ansehen) zusammen. Weite Teile von Facebook können passiv auch ohne eigenes Facebook-Konto genutzt werden.

    3. Die von Ihnen zitierte Statistik stellt den Stand vom Juni 2013 bei steigender Tendenz dar. Die Zahlen für den Social Media-Atlas 2013 wurden vom 19. August bis 8. September 2013 erhoben.

    Beste Grüße

    Ihr Faktenkontor Social-Media-Team

  3. Sehr geehrter Herr Carstens,
    die Umfrage wurde mithilfe eines Online-Panels durchgeführt. Gerade für eine Erhebung, deren Zielgruppe Internetnutzer sind, halten wir dies für ein sehr probates Mittel. Alle Details zum Studiendesign finden Sie in unserer Pressemeldung unter http://www.faktenkontor.de/news/206/65/Social-Media-Atlas-2013-So-surft-Deutschland-im-Web-2-0/. In zukünftigen Meldungen werden wir aufgrund Ihres Inputs noch den Hinweis aufnehmen, dass nur Internetnutzer ab 14 Jahren befragt wurden.
    Viele Grüße!