Tablet-Markt: Apple dominiert; Wachstum auf 450 Millionen Geräte bis 2016

Tablet-Computer, allen voran das iPad, machen herkömmlichen PCs das Leben künftig noch schwerer als bisher: Binnen fünf Jahren soll sich der Markt mehr als vervierfachen.

Der unumstrittene Dominator im Tablet-Markt heißt Apple – und das ungeachtet der Verwerfungen, die das jüngste Patent-Urteil gegen Samsung noch nach sich ziehen könnte: Wie das amerikanische Marktforschungshaus IDC Anfang Augsut berichtet hat, sind im zweiten Quartal 2012 weltweit rund 25 Millionen Tablets abgesetzt worden – ein Plus von 66 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal.

Fast 70 Prozent davon entfallen auf das iPad: 17 Millionen mal ging der Anfang 2010 vorgestellte Tablet-Rechner von Apple über die Ladentheken, eine Steigerung von 84 Prozent. Mit einem Plus von fast 120 Prozent wuchs Samsung zwar noch stärker, kommt mit bescheidenen 2,4 Millionen Galaxy Tabs aber als Zweiter im Markt dennoch auf einen Anteil von gerade einmal 10 Prozent, wie die Statista-Grafik auf Basis der IDC-Zahlen zeigt:

Quelle: Statista/IDC

Und der Tablet-Boom dürfte ungebremst weiter gehen: Zum einen durch ein kleineres und dadurch auch güngstigeres iPad, das Apple Gerüchten zufolge im September oder Oktober vorstellen soll. Dieses könnte dem Konzern aus dem nordkalifornischen Cuptertino helfen, völlig neue Käuferschichten zu erschließen und würde den Preiskampf mit der Billigkonkurrenz aus Asien anheizen.

Zum anderen durch den Markteintritt von Microsoft und seinen Partnern, denn die Windows-Fraktion fehlt im Kampf der Tablet-Systeme bisher völlig: So will der Software-Gigant aus Redmond spätestens im Oktober mit dem Start von Windows 8 den ersten eigenen Tablet-Rechner namens Surface auf den Markt werfen. Zugleich planen diverse Hardware-Lieferanten wie Lenovo, Acer, Fujitsu oder Dell eigene Rechen-Flundern auf Basis von Windows 8, das auf die Bedienung per berührungsempfindlichem Display optimiert ist.

Marktbeobachter wie die vom US-Technologieblog „Business Insider“ prognostizieren daher weiter steigende Tablet-Verkaufszahlen. Laut einem in der veröffentlichten Report soll der Tablet-Markt von rund 100 Millionen Geräten im vergangenen Jahr auf gut 450 Millionen Stück im Jahr 2016 wachsen, ja geradezu explodieren, wie“BI Intelligence schreibt:

Quelle: Business Insider

Dabei wird vor allem spannend zu beobachten sein, ob das Apple mit einem günstigeren iPad seine bisherige Dominanz halten kann und ob Microsoft mit seinem Tablet-Vorstoß schnell nennenswerte Marktanteile erobern kann. Die nächsten Quartale werden es zeigen.

Verwandte Themen:

PC-Markt stagniert; Lenovo kurz vor der Ablösung von HP als Weltmarktführer

Tablet-PC Surface: Geheimprojekt von Microsoft-Boss Ballmer

Smartphones, Tablets & Co: Die Post-PC-Ära hat begonnen

Die nächste Zeitenwende im Mobil-Markt

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*



Alle Kommentare [4]