Vertrauen in soziale Netzwerke in Deutschland: Xing vor LinkedIn – Facebook auf letztem Platz

Die Business-Portale Xing und LinkedIn genießen bei deutschen Social-Media-Nutzern ein deutlich höheres Vertrauen als eher privat genutzten Netzwerke.

Mit diesem Blog-Beitrag, liebe Leserinnen und Leser, melde ich mich aus meinem Herbsturlaub zurück. Seit 2018 ist die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) europaweit in Kraft. Im gleichen Jahr wird das Image von Facebook durch Datenskandale massiv beschädigt, allen voran durch den Fall um Cambridge Analytica, bei dem sich die Firma Zugang zu Daten von 87 Millionen Nutzern verschaffen konnte.

Wie haben derartige Datenskandale sowie die Einführung der DSGVO die wahrgenommene Datensicherheit sozialer Netzwerke verändert? Welchen Netzwerken wird hohes Vertrauen geschenkt, wo fühlen sich Nutzer nicht mehr sicher? Das hat eine vom Burda-Verlag initiierte Studie ermittelt, die von der TÜV Nord Group sowie dem Statistikportal Statista durchgeführt wurde.

Die wichtigsten Ergebnisse der Studie:

  • Berufliche Netzwerke punkten bei Informationen und Seriosität: Neun von zehn Befragten vertrauen Informationen auf Xing sehr vor LinkedIn (81 Prozent), Twitter (64 Prozent), Instagram (49 Prozent) und Facebook (37 Prozent). Auch bei der Seriosität liegt Xing mit 32 Prozent auf de Spitzenplatz, gefolgt von Rivale LinkedIn mit 27 Prozent – Facebook liegt hier abgeschlagen mit 7 Prozent auf dem letzten Platz.
  • Klare Trennung von privater und beruflicher Nutzung: Für die berufliche Entwicklung schätzen Nutzer ihre Profile bei Xing (59 Prozent) und LinkedIn (57 Prozent) besonders hoch ein. Für die private Kontaktpflege halten 59 Prozent ihre Facebook-Profile, 49 Prozent ihre Instagram-Profile für unverzichtbar.
  • Berufliche Profile gewinnen an Relevanz: Gaben 2014 nur 9 Prozent der Befragten an, ihre Xing-Profile umfangreich zu nutzen, sind es 2018 knapp die Hälfte aller Befragten (44 Prozent). Bei Facebook & Co ist die Profilaktualität im Vergleich zu 2014 nicht gestiegen (25 Prozent).

Wichtig zur Einordnung: Seit Ende 2012 ist Hubert Burda Media Mehrheitseigentümer des Hamburger Business-Portals Xing und hält knapp über 50 Prozent der Aktien.

Weitere Zahlen & Fakten aus der Studie in der folgenden Infografik:

Quelle: Burda/Statista

Verwandte Artikel:

So beliebt sind Facebook, WhatsApp & Co. in Deutschland

Zahl der auf Social Media aktiven B2B-Unternehmen in Deutschland sinkt erstmals

Erstmals mehr als 3,5 Milliarden Nutzer von Social Media – plus 8% seit Mitte 2018

Social-Media-Nutzung in Deutschland stagniert bei 46 Prozent

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*