Deutsche Unternehmen erhalten pro investiertem Euro ins Daten-Management 2,13 Euro zurück

In Deutschland liegt der Return-on-Invest von Datenmanagement-Konzepten bei 113 Prozent. Firmen wollen aber noch mehr aus ihren Daten herausholen.

Unternehmen weltweit erwarten, dass sich ihre Investitionen in Lösungen für das Daten-Management noch stärker auszahlen als jetzt, wo sich jeder investierte Euro bereits doppelt auszahlt. Das ist der zentrale Befund einer Studie, die das Marktforschungsunternehmen Vanson Bourne im Auftrag des amerikanischen Spezialisten für Daten-Lösungen Veritas Technologies durchgeführt hat.

 

Vanson Bourne hatte im Rahmen der Studie im Auftrag von Veritas 1500 IT-Entscheider und Datenmanager aus 15 Ländern befragt, darunter 100 Manager aus Unternehmen in Deutschland.

Die deutschen Studienteilnehmer schätzen, dass sie für jeden Euro, den sie in das Datenmanagement investieren, durchschnittlich 2,13 Euro zurückbekommen. Trotzdem finden mehr als acht von zehn Befragten, dass der ROI sogar noch höher ausfallen könnte (84 Prozent). Elf Prozent gaben an, dass der ROI genau den Erwartungen entspricht. Und nur bei zwei Prozent hat der ROI die Erwartungen übertroffen.

Die befragten IT-Entscheider und Datenmanager äußerten sich auch darüber, auf welche Hürden sie treffen: 57 Prozent der Interviewten bemängelten, dass die Mitarbeiter nicht eingebunden sind – etwa wegen mangelnder Trainings. 41 Prozent stellten die internen Prozesse infrage, bei 36 Prozent fehlt es an Unterstützung durch das Top-Management. Fast ein Drittel (32 Prozent) nannte zu geringe finanzielle Mittel als Dämpfer für einen höheren ROI beim Datenmanagement.

Stimmt das Datenmanagement, dann zahlen sich die Investitionen schnell aus: Zu den größten Vorteilen gehören laut Umfrage eine bessere Compliance und geringere Sicherheitsrisiken, Kosteneinsparungen, mehr Effizienz dank weniger Datensilos, die Möglichkeit, neue Umsatzquellen und Marktchancen zu erkennen und eine höhere Produktivität der Mitarbeiter.

Von den Unternehmen, die bereits in Datenmanagement investieren, profitieren vier von fünf (82 Prozent) von einer besseren Daten-Compliance und weniger Sicherheitsrisiken. 81 Prozent treiben durch ihre Investitionen neue Umsatzquellen oder Marktchancen voran. Sogar 86 Prozent der Befragten verzeichnen eine höhere Kundenzufriedenheit.

Die wichtigsten Zahlen & Fakten der Studie zum Thema Daten-Management noch einmal zusammengefasst in der folgenden Infografik:

Quelle: Veritas

Verwandte Artikel:

4 von 5 deutschen Firmen mit IT-Ausfall im vergangenen Jahr; 1/3 mit Datenverlust

Fast 10 Milliarden gestohlene oder verlorene Datensätze seit 2013

Sechs von zehn Unternehmen sichern die eigenen Daten nicht ausreichend

84 Prozent aller IT-Mitarbeiter haben schon selber Datenverlust verursacht

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*