Die Hälfte des gesamten Internet-Traffics kommt von Apps – und 64 weitere App-Statistiken

Zwischen 2015 und 2017 haben sich die Endnutzer-Ausgaben für Apps von 40 auf 86 Milliarden Dollar mehr als verdoppelt – mit weiter steigender Tendenz.

Der weltweite Markt rund um Smartphone-Apps hat sich über die Jahre zu einer Multi-Milliarden-Dollar-Industrie gemausert. Wenig verwunderlich, schließlich sind die kleinen praktischen Software-Schnipsel fürs Handy ein idealer Distributionsweg von Informationen und Diensten aller Art.

Wenig verwunderlich also, dass mobile Apps inzwischen für fast die Hälfte des weltweiten Internet-Traffics sorgen – mit weiter steigender Tendenz. Parallel dazu steigen die Umsätze für Apps – allein zwischen 2015 und 2017 haben sich die Ausgaben der Konsumenten von 40 auf 86 Milliarden Dollar mehr als verdoppelt.

Auch die Erlöse sprudeln kräftig weiter – und zwar wie: So sollen die Umsätze mit Apps bis 2022 auf fast 157 Milliarden Dollar steigen. Das entspricht Ausgaben pro Gerät in Höhe von 26 Dollar, wie ich im vergangenen Jahr hier im Blog berichtet habe.

Insgesamt stehen Smartphone-Apps heute bereits für ein Fünftel der gesamten Zeit, die jeder Endnutzer mit Mediennutzung verbringt. In den USA liegt die App-Nutzung mit durchschnittlich 198 Minuten pro Tag bereits über der Zeit, die die Amerikaner vor der Glotze verbringen – letzteres sind nur 168 Minuten am Tag.

Insgesamt 65 atemberaubende Zahlen & Fakten rund um die App-Nutzung weltweit in der folgenden Infografik – zum Vergrößern zwei Mal anklicken:

Quelle: TechJury

Verwandte Artikel:

Umsätze mit Apps steigen auf 157 Milliarden Dollar bis 2022 – pro Gerät 26 Dollar

Deutsche nutzen Apps 2 Stunden am Tag – Südkoreaner fast 3,5 Stunden

Prognose: Umsätze mit mobilen Apps klettern bis 2021 auf fast 140 Milliarden Dollar

Mobile Apps – ein tropfender Wasserhahn für die IT-Sicherheit in Unternehmen

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*