WhatsApp erreicht 900 Millionen Nutzer – schon im Januar erster Messenger mit einer Milliarde?

Im Frühjahr 2016 dürfte Facebook mit WhatsApp und dem FB Messenger gleich zwei Nachrichten-Apps jenseits der Milliarden-Schwelle im Portfolio haben.

Auf vergleichsweise unspektakuläre Weise hat WhatsApp-Chef Jan Koum Ende der vergangenen Woche den nächsten Meilenstein bekanntgegeben: Per Facebook-Post verkündete er, dass der von ihm mitgegründete Messenger nunmehr die Schwelle von 900 Millionen aktiven Nutzern im Monat erreicht habe.

Damit setzt sich die Nachrichten-App deutlich vor die ärgsten Wettbewerber – zum einen den konzerneigenen Konkurrenten Facebook Messenger mit 700 Millionen Nutzern, zum anderen den chinesischen Rivalen WeChat mit zuletzt 600 Millionen Usern:

Quelle: Quartz

Damit ist der Krieg der Messenger aktuell eines der am stärksten umkämpften Schlachtfelder im Bereich Internet und Social Media. Grund: Dank ihres Wachstums und ihrer Reichweite werden Messenger zunehmend der zentrale Dreh- und Angelpunkt auf Smartphones – so wie früher soziale Netzwerke.

Bleibt als spannende Frage: Welcher Dienst wird als erster die Schwelle von einer Milliarde Nutzern erreichen – und sich damit bei den vergleichsweise jungen Milliarden-Plattformen wie Apple iOS, Android und zuletzt Facebook einreihen? Gemessen an dem intakten Wachstumspfad, dürfte dies WhatsApp gelingen – und zwar im Januar 2016.

Dies schätzt Kollege Holger Schmidt vom „Focus“, basierend auf den jüngst verkündeten Zahlen. Auf den Fersen könnte dann bereits im Mai des kommenden Jahres der Facebook Messenger folgen:

Quelle: Holger Schmidt/Netzoekonom.de

Beide Entwicklungen unterstreichen einmal mehr: Sowohl der Kauf von WhatsApp für 19 Milliarden Dollar wie auch die Auslagerung des FB Messengers in eine eigenständige App waren wichtige und richtige strategische Schritte von Facebook-Chef Mark Zuckerberg.

Die im Januar hier im Blog gestellte Prognose, die vier größten Messaging-Apps würden noch im Laufe des Jahres 2015 die vier größten sozialen Netzwerke bei der Nutzerzahl überholen, kann Zuckerberg daher ganz gelassen entgegen treten.

Verwandte Artikel:

App-Nutzung: Kommunikation in Deutschland, Social Media in USA, Spiele in Asien

Messenger-Wars #2: Facebook hat Platz 1 zurückerobert – und startet weiter durch

Messaging 2014: Snapchat wächst am schnellsten, Facebook Messenger Platz 2

Erste Prognose für 2015: Messenger überholen in diesem Jahr soziale Netzwerke

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*