Mehr Reaktionen am Wochenende und durch Millenials? Die 6 Mythen beim Social Sharing

Von wegen nur junge Leute klicken – und das vor allem an freien Tagen: Eine US-Studie widerlegt die wichtigsten Mythen zum Teilen in sozialen Netzwerken.

Der amerikanische Vermarkter von Online-Werbeplätzen RadiumOne hat über die Auswertung seines eigenen Link-Verkürzers Po.st ein paar interessante Fakten zu der Verbreitung von Artikeln in sozialen Netzwerken – das so genannte Social Sharing – zutage gefördert.

Dabei sei es den Experten von RadiumOne laut eigener Aussage gelungen, insgesamt sechs Mythen beim Social Sharing zu widerlegen. Einer von ihnen besagt beispielsweise, dass die Menschen vor allem am Samstag und Sonntag Beiträge teilen und weiterleiten (betrachtet wurden vor allem Postings von Marken/Unternehmen).

Tatsächlich posten die Nutzer von sozialen Netzwerken an Werktagen fast 50 Prozent mehr; montags und dienstags verbreiten sich etwa Sport-Inhalte vier mal so häufig wie am Wochenende.

Ein weiterer jener Mythen: Vor allem die sogenannten Millenials, also die Generation der Teenager zur Jahrtausendwende, würden am meisten mit Marken interagieren. Tatsächlich sind laut RadiumOne die Baby Boomer zwischen 55 und 64 Jahren mit 41 Prozent mehr als doppelt so aktiv wie die Millenials (19 Prozent).

Die weiteren Mythen und die entsprechenden Fakten – zumindest für den US-Markt – hat RadiumOne in der folgenden Infografik zusammengefasst:

Quelle: RadiumOne

 Verwandte Artikel:

Facebook, Twitter, Google+ & Co.: Die Social Media Trends 2014

Twitter, Google+, Facebook: 99 Prozent aller Postings ohne Nutzer-Reaktionen

Von Höhlenmalereien bis Instagram: Die Geschichte sozialer Netzwerke

Die 21 größten sozialen Netzwerke haben zusammen 5,7 Milliarden Nutzerprofile

Social Media 2014: Facebook, Twitter, Google+, Instagram, Pinterest & LinkedIn

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*