Video-App Vine: 14 Millionen Nutzer; pro Sekunde 5 Vines auf Twitter

Seit dem Start von Vine Ende Januar ist der Markt mit mobilen Videos erst so richtig durchgestartet. Eine Infografik mit den wichtigsten Zahlen & Fakten.

Dass Twitter seine Video-App Vine gestartet hat, ist gerade mal ein halbes Jahr her. Ende Januar ging der Dienst mit seinen maximal sechs Sekunden langen Clips an den Start. Seitdem hat Vine dem Segment mobile Videos erst so richtig Leben eingehaucht. Vine selbst vermeldet inzwischen immerhin bereits 14 Millionen Nutzer.

Der Rivale Facebook hat Ende Juni auf das erfolgreiche Vorpreschen von Twitter reagiert, indem er seine Foto-Tochter Instagram um eine Video-Funktion erweitert hat. Instragam ermöglicht im Gegensatz zu Vine Clips mit einer Länge von bis zu 15 Sekunden.

Zudem stiegen in der vergangenen Woche auch noch die YouTube-Gründer Chad Hurley und Steve Chen in den Ring: Mit ihrer Video-App namens MixBit wollen sie explizit gegen Vine und Instagram antreten. Nutzer haben hier insgesamt 16 Sekunden zur Verfügung.

Ein paar weitere Fakten zu Vine, aber auch dem Rivalen Instagram, hat die auf Social-Media-Marketing spezialisierte US-Agentur BuzzFork in einer Infografik zusammengestellt. So verbreiten sich via Twitter inzwischen 5 Vine-Clips pro Sekunde. Und seit dem Start des Instagram-Videoangebots werden 37 Prozent mehr Links zu der Facebook-Tochter auf Twitter geteilt.

Dabei steht der Markt von mobilen Videos derzeit immer noch erst ganz am Anfang eines Booms in den kommenden Jahren.



Quelle: BuzzFork

Verwandte Artikel:

Video-Dienste Vine gegen Instagram – und der klare Sieger heißt YouTube

Instagram: Erfolgreicher Konter gegen Twitter-Videodienst Vine

Mobile Videos versechsfachen sich innerhalb eines Jahres; 3/4 entfällt auf Apple

Mobile Videos – das nächste große Ding im sozialen Internet

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*