Exklusiv: Polen wird CeBIT-Partnerland 2013

Nach Informationen der WirtschaftsWoche wird Polen das nächste Partnerland der weltgrößten Computermesse in Hannover. Indien ist für das Jahr 2014 angedacht.

(Update 27.06.2012 13:00 Uhr: CeBIT und Bitkom haben die Auswahl Polens als Partnerland offiziell per Pressemitteilung bekannt gegeben.)

Gestern hat der ITK-Branchenverband Bitkom wieder einmal zu seinem traditionellen Sommerfest im Hamburger Bahnhof/Museum für Gegenwart im Herzen von Berlin geladen. Ein mit mehr als 1300 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Medien stets gut besuchtes Networking-Event.

Wie mir dabei gestern aus Branchenkreisen zugetragen wurde, hat sich die Deutsche Messe AG als Veranstalter der weltgrößten IT-Messe CeBIT für Polen als das Partnerland im nächsten Jahr entschieden. Als Redner für die Eröffnungsfeier sei bereits der polnische Premierminister Donald Tusk angefragt. Die Entscheidung soll im Laufe des heutigen Tages offiziell verkündet werden. Die CeBIT 2013 finden vom 5. bis 9. März in Hannover statt.

Zudem hat der Messebereit der CeBIT – ein Gremium, das vom Bitkom, also den Austeller-Firmen besetzt wird – über potenzielle Partner-Kandidaten in den Folgejahren nachgedacht. Für 2014 sei, wie aus dem Bitkom-Umfeld verlautet, demnach Indien angedacht. Allerdings sei Indien nicht unumstritten, es habe diesbezüglich doch einige „heiße Diskussionen im Beirat“ gegeben, sagt eine gut informierte Person.

Offenbar befürchten einige der beteiligten deutschen ITK-Aussteller, durch eine Wahl von Indien indirekt auch die immer stärker werdende Konkurrenz indischer IT-Anbieter hevorzuheben. Die finale Entscheidung des Partnerlandes der CeBIT 2014 soll aber erst im kommenden Jahr fallen.

Verwandte Artikel:

Mein CeBIT-Fazit: Real schlägt virtuell (März 2012)

Neuer Bitkom-Chef: Mehr Frauen in die IT (Juli 2011)

CeBIT: Raus aus den Kartoffeln, rein in die Kartoffeln (Februar 2010)

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*