Infografik: Die jüngsten Apple-Quartalszahlen im Überblick

Angesichts der neuesten Finanzzahlen aus dem Hause Apple gehen einem die Superlative aus – die Zahlen des iPhone- und iPad-Giganten daher visuell aufbereitet.

Die Jungs aus Cupertino haben’s schon wieder gemacht: „Apple fegt mit Gewinn-Verdoppelung Zweifel vom Tisch“, hat gestern etwa die Nachrichtenagentur Reuters ihren Bericht zu den jüngsten Apple-Quartalszahlen überschrieben. Viel mehr sagen muss man zu ihnen in der Tat nicht, daher die wichtigsten Rahmendaten in aller Kürze: Umsatz 39,2 Milliarden Dollar (+59%), Gewinn 11,2 Milliarden Dollar (+94%), iPhone-Absatz 35,1 Millionen (+88%), iPad-Absatz 11,8 Millionen (+151%).

„Langsam gehen mir die Adjektive aus, um die Serie von Rekord-Quartalen bei Apple zu beschreiben“, lässt sich Gene Munster von der US-Investmentbank Piper Jaffray zitieren, einer der führenden Apple-Analysten weltweit. In der Tat: Obwohl vor allem die Kassen der US-Mobilnetzbetreiber wie AT&T und Verizon Wireless enorm vom anhaltenden iPhone-Boom profitieren, fürchten diese allmählich die totale Apple-Übermacht – und schielen deshalb auf die bisher schwächelnde Kombination aus Nokia und Microsoft mit Windows-Smartphones, so die Nachrichtenagentur Bloomberg.

Wie stark Apple und sein Smartphone-Geschäft inzwischen sind, hat Dan Frommer vom Tech-Blog „ReadWriteWeb“ in einer Infografik zusammen gefasst. So steht das iPhone mit knapp 23 Milliarden Dollar Erlösen für fast 60 Prozent des Gesamtumsatzes – wohlgemerkt mit einem Produkt, das erst Mitte 2007 – also vor nicht einmal fünf Jahren – an den Start ging:

Quelle: ReadWriteWeb

Verwandte Artikel:

Apple-Aktie: Weiteres Kurspotenzial trotz Dividende und jüngster Zuwächse?

Apple will mit dem neuen iPad seine Dominanz der Nach-PC-Welt ausbauen

Apple – das Imperium schlägt zurück

Fünf Jahre iPhone: Wie Apple das Mobiltelefon neu erfindet

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle Kommentare [1]