So viel Lebenszeit verbringen Nutzer mit Social Media: 1,5 Jahre Facebook – 18 Tage Twitter

YouTube liegt mit durchschnittlich 40 Minuten Tagesnutzung an der Spitze der sozialen Netzwerken. Was dies auf die Lebenszeit eines Nutzers bedeutet.

Die amerikanische Digital-Agentur Mediakix hat kürzlich die Tagesnutzung verschiedener sozialer Netzwerke hochgerechnet auf die Lebenszeit eines durchschnittlichen Nutzers – und diese wiederum verglichen mit anderen Medien und täglichen Aktivitäten.

Dabei liegt YouTube mit 40 Minuten pro Tag auf der Pole Position, gefolgt von Facebook mit 35 Minuten und Snapchat mit 25 Minuten (WhatsApp ist bei den Zahlen leider nicht dabei). Weit abgeschlagen rangiert auch hier Twitter mit einer Minute auf dem letzten Platz.

Hochgerechnet auf die gesamte Lebenszeit bedeutet dies fast zwei Jahre Videos glotzen bei YouTube (1 Jahr und 10 Monate), gut anderthalb Jahre „gefällt mir“-Klicken bei Facebook (1 Jahr und 7 Monate) – aber nur 18 Tage zwitschern auf Twitter.

Addiert beträgt die durchschnittliche Social-Media-Nutzung fünf Jahre und vier Monate – damit wiederum rangieren soziale Netzwerke auf Platz 2 hinter dem Glotzen von Filmen und Serien im Fernsehen (7 Jahre und 8 Monate) – aber noch vor Essen und Trinken (3 Jahre und 5 Monate).

Weitere Zahlen & Fakten zur Social-Media-Nutzung gibt’s in der folgenden Infografik:

How Much Time Is Spent On Social Media Infographic

Quelle: Mediakix

Verwandte Artikel:

Facebook, Pinterest, Instagram & Twitter: Der Social-Media-Spickzettel für Marketing

50 Social-Media-Tipps – für Personen- und Unternehmens-Marken

Das Facebook-Imperium – auf dem Weg zur totalen Social-Media-Dominanz

Warum es sinnvoll ist, Beiträge auf Twitter mehrfach zu posten

Zeitleiste, Zahlen & Zensus: 115 Fakten rund um Social Media

Die Entwicklung von Social Commerce auf Facebook, Twitter & Pinterest

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Alle Kommentare [1]

  1. Ehrlich gesagt, wenn ich für die Arbeit Facebooksachen einpflegen muss, habe ich manchmal das Gefühl, ich verbringe die 1,5 Jahre alleine an einem Arbeitstag. Facebooks UI zeigt mir immer, wie leidensfähig Menschen doch sein können, selbst für Blödsinn. Komischerweise verhält es sich reziprok dazu mit wirklich wichtigen Dingen, wie sich mal auf eine Sache zu konzentrieren oder mal 2 Minuten an Ampel oder Kasse warten zu können. Oder mal zuzuhören, wenn etwas abzusprechen ist. Oder oder…