User in der digitalen Welt: 3,6 Milliarden Mobile, 3 Milliarden Internet, 2 Milliarden Social Media

Die globale Internet-Nutzung hat erstmals die Schwelle von drei Milliarden Nutzern überschritten – das entspricht 41 Prozent der Weltbevölkerung.

Die internationale Digital-Agentur “We are Social” mit Hauptsitz in London hat gestern einen „Digital Statshot“ – also einen Schnappschuss der wichtigsten globalen Digital-Daten veröffentlicht.

Wichtigster Befund: Die Zahl der aktiven Internet-Nutzer rund um den Erdball hat erstmals die Marke von drei Milliarden überschritten. Gemessen an der Weltbevölkerung von fast 7,3 Milliarden Menschen liegt die Penetrationsrate damit bei satten 41 Prozent:

Quelle: WeAreSocial

Noch höher ist nur die Verbreitung von Mobilfunkanschlüssen: So gibt es aktuell rund 3,6 Milliarden eindeutige Mobil-Nutzer weltweit – das ist bereits jeder zweite Weltbürger.

Die Zahl der aktiven Social-Media-Nutzer liegt derzeit bei über zwei Milliarden. Gut zwei Drittel davon entfallen auf das weltgrößte soziale Netzwerk Facebook, das erst in der vergangenen Woche neue beeindruckende Quartalszahlen vorgelegt hat:

Quelle: WeAreSocial

Auffällig: Unter den 17 größten Social-Media-Plattformen tummeln sich bereits 7 Messaging-Apps. Damit beweist sich einmal mehr, dass auf Smartphones & Tablets zunehmend WhatsApp & Co. zum zentralen Dreh- und Angelpunkt avancieren.

Bei den beliebtesten Messengern führt WhatsApp mit aktuell 600 Millionen Nutzern, vor dem chinesischen Rivalen WeChat mit fast 440 Millionen. Schon auf Rang drei folgt die WhatsApp-Mutter Facebook: Rund 200 Millionen User nutzen den FB-Messenger aktiv.

Quelle: WeAreSocial

Bleibt die Frage, ob der Facebook Messenger den Rückstand nach seiner Abspaltung von der Kern-App demnächst schneller aufholen kann – erste Zahlen weisen in die entsprechende Richtung.

Die gesamte Präsentation von WeAreSocial gibt’s hier bei Slideshare.

Verwandte Artikel:

2014 werden 2 Milliarden Handys weltweit verkauft, davon 1,3 Milliarden Smartphones

WhatsApp, Snapchat, Uber & Co.: 25 Milliarden-Dollar-Startups im mobilen Internet

Was im Internet innerhalb von 60 Sekunden passiert – ein Jahr später

Deutschland im internationalen Vergleich: Internet, Mobile & Social Media

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*