Vier von fünf Deutschen in sozialen Netzwerken angemeldet; Facebook weit vor Stayfriends & Co.

Fast jeder junge hiesige Internet-Surfer hat ein Profil beim weltgrößten sozialen Netzwerk. Doch auch immer mehr ältere Deutsche nutzen Social Media.

Lange Zeit war Deutschland im Vergleich zu anderen Industrienationen gegenüber Social Media deutlich reservierter. Diesen Rückstand scheinen die Menschen zwischen Rhein oder Oder gerade mit Riesenschritten aufholen zu wollen. Das jedenfalls belegt eine Studie des deutschen Hightech-Branchenverband Bitkom von Ende vergangener Woche.

Demnach sind mittlerweile vier von fünf Deutschen in sozialen Netzwerken angemeldet (78 Prozent); zwei Drittel nutzen diese auch aktiv – und das auch gleich besonders gründlich: Sieben von zehn aktiven Mitgliedern loggen sich sogar täglich in soziale Netzwerke ein (69 Prozent). Ein Drittel wiederum sind echte Intensivnutzer, die eine Stunde oder länger pro Tag aktiv sind.

Auch die Deutschen präferieren mit großem Abstand Facebook: 56 Prozent der hiesigen Internet-Nutzer haben ein Profil bei dem weltgrößten sozialen Netzwerk. Auf den Plätzen folgen Stayfriends mit 9 Prozent vor Wer-kennt-wen (8 Prozent) und Xing (7 Prozent). Erst danach folgen die großen US-Plattformen Twitter und Google+.

Ältere Internet-Nutzer sind wichtiger Wachstumstreiber

Ähnlich wie international sind auch in Deutschland die älteren Internet-Nutzer einer der wichtigsten Wachstumstreiber: Mehr als jeder Zweite aus der Generation 50-plus ist mittlerweile in sozialen Netzwerken aktiv (55 Prozent). Vor zwei Jahren waren es erst 46 Prozent.

Für die jungen Deutschen ist Social Media längst ins absolute Zentrum des Alltagslebens gewandert: Neun von zehn Internetnutzern zwischen 14 und 29 Jahren sind in sozialen Netzwerken aktiv (87 Prozent) – mit einem Anteil von 83 Prozent haben fast alle Deutschen aus dieser Altergruppe ein Konto beim Marktführer Facebook.

Die komplette Studie mit vielen weiteren demografischen Daten zur Socal-Media-Nutzung in Deutschland gibt’s als kostenloses PDF hier.



Quelle: Bitkom

Verwandte Artikel:

Social Media 2013: Die Zahlen zu Facebook, Twitter, YouTube, Google+ & LinkedIn

Die Geschichte von Social Media: Von der ersten E-Mail bis zum Videodienst Vine

Wie stark die Internet-Nutzung zwischen 1984 und 2013 zugelegt hat

Was im Internet innerhalb von 60 Sekunden passiert

Apropos #Neuland: 40 Jahre Internet – damals und heute

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*