Cloud Computing in Deutschland: Von 2,8 Milliarden Euro 2015 auf 9 Milliarden Euro 2020

Mit einer jährlichen Wachstumsrate von satten 26 Prozent investieren die Unternehmen in Deutschland in den kommenden Jahren massiv in die Cloud.

Der Einsatz von Cloud Computing schreitet mit großen Schritten in Unternehmen aller Größenklassen und Branchen in Deutschland voran. Das ist das zentrale Ergebnis einer Befragung des Marktforschers IDC unter 317 IT- und Fachentscheider aus Unternehmen in Deutschland mit mehr als 20 Mitarbeitern

Nachdem hiesige Firmen der Cloud lange skeptisch gegenüber standen, wollen sie den Rückstand in den kommenden Jahren offenbar aufholen: Demnach sollen die Cloud-Umsätze in Deutschland von 2,8 Milliarden Euro im Jahr 2015 bis 2020 auf neun Milliarden Euro geradezu explodieren. Das entspricht einer jährlichen Wachstumsrate von satten 26 Prozent.

Dabei gilt das Interesse an der Cloud nicht nur für große Firmen. Auch der Mittelstand legt seine Bedenken mehr und mehr beiseite. Die IDC-Analysten erwarten eine rasche Ausweitung der Cloud-Initiativen. 60 Prozent der befragten Unternehmen befinden sich derzeit noch in einer frühen Phase. Sie beschäftigten sich mit Pilotprojekten, treiben in einzelnen Fachbereichen individuelle Initiativen voran oder habe noch keine Cloud Strategie definiert.

Diese Situation wird sich in den kommenden 24 Monaten signifikant wandeln. Dann werden knapp zwei Drittel der Unternehmen Cloud Computing umfassend einsetzen, um letztendlich immer stärker auf eine Cloud-First-Strategie hinzuarbeiten. Der Einsatz von Cloud Computing ist somit eine grundlegende Antwort auf die Digitalisierung, die 52 Prozent der Unternehmen als eine zentrale Herausforderung sehen.

Weitere Zahlen & Fakten zu den Cloud-Plänen der Unternehmen in Deutschland in der folgenden Infografik:

Quelle: IDC

Verwandte Artikel:

Cloud in Deutschland: von 23 Prozent der IT-Ausgaben 2013 auf knapp die Hälfte 2020

Digitalisierung, Cloud, Big Data: Die IT-Trends 2017

Cloud in Deutschland: 3 von 4 Unternehmen nutzen oder planen Cloud-Dienste

Die wichtigsten Technologie-Treiber: Cloud vor Mobile und Internet of Things

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*